• DEADLINE: Internationale Passivhaustagung 2018 - Call for Papers
E-MailDruckenExportiere ICS

DEADLINE: Internationale Passivhaustagung 2018 - Call for Papers

Wann:
12. September 2017
Wo:
München,
Veranstalter:
Passivhaus-Institut

 

internationale passivhaustage cfp

Seit 2008 (Nürnberg) findet wieder eine Internationale Passivhaustagung im Freistaat statt: München ist Gastgeber der 22. Auflage der Veranstaltung. Jährlich treffen sich rund 1000 Passivhaus-Experten und -Interessierte aus über 50 Ländern. Zahlreiche Vorträge sowie Workshops vor und Exkursionen nach den Vortragstagen ermöglichen einen gemeinsamen Austausch von Erfahrungen und Know-How. Eine Abendveranstaltung am Freitag lädt zum entspannten Netzwerken ein. Begleitet wird die Tagung von der Passivhaus-Fachausstellung, auf der sich die führenden Hersteller von Passivhaus-Komponenten präsentieren und Besucher ausführliche Informationen zu den verschiedenen Produkten erhalten.

internationale passivhaustagung 1Internationale passivhaustagung 2
Die genossenschaftliche Anlage wagnisART mit 138 Wohnungen gehört zu den spannendsten Passivhaus-Projekten in München (linkes Bild). 1100 Besucher aus aller Welt waren bei der 21. Passivhaus-Tagung in Wien zu Gast. Bilder: Michael Heinrich/International Passive House Association

 

Gesucht: Hochwertiger, bezahlbarer und energieeffizienter Wohnraum

Der Veranstalter, das Passivhaus-Institut Darmstadt und Innsbruck, wird unter dem Motto "Passivhaus - das lohnt sich" einen Rahmen für die Diskussion von Lösungen dringender Probleme bieten: Gerade Großstädte stehen vor der Herausforderung, bezahlbaren, hochwertigen und - mit Blick auf die Klimaschutzziele - energieeffizienten Wohnraum zu generieren. Fachleute aus der ganzen Welt können sich einen Eindruck von kostengünstigen und ökologischen Projekten machen, die auf der Tagung vorgestellt werden.

Internationale Zusammensetzung - Passivhäuser lohnen sich!

Rund 1100 Teilnehmer waren es bei der letzten Tagung - zunehmend auch aus dem europäischen Ausland, Nordamerika und China -, die sich über die zahlreichen Projekte in Kenntnis setzen. Die Komponenten von Passivhäusern, so Prof. Dr. Wolfgang Feist, Gründer und Leiter des Instituts, sind inzwischen nicht wesentlich teurer als ihre weniger effizienten Alternativen und rentieren sich in jedem Fall: "Dreischeibenverglasungen z. B. kosten heute kaum mehr als die alten Doppelverglasungen. Diese Entwicklung findet auch bei allen anderen Produkten statt, die für das Passivhaus entscheidend sind. Die erforderliche Mehrinvestition für das deutlich energieeffizientere Gebäude lohnt sich daher auch schon bei vergleichsweise niedrigen Energiepreisen. Bei der Passivhaustagung werden die Erkenntnisse aus tausenden Projektbeispielen zusammengeführt."

Der Call for Papers für die 22. Internationale Passivhaustagung in München läuft bis zum 12. September 2017.


Pressemitteilung des Passivhaus-Instituts (gekürzt)

Weitere Informationen


Veranstaltungsort:
MOC Veranstaltungscenter
Straße:
Lilienthalallee 40
Postleitzahl:
80939
Stadt:
München
Karte:
Karte

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

Logo meinWald

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan