kleben+++ Kooperationsforum "Kleben von Holz und Holzwerkstoffen"+++
  • Informationen
  • Aktuelle Berichte
  • Kooperationsforum "Kleben von Holz und Holzwerkstoffen" – Trends, Technik und Zusammenarbeit

Kooperationsforum "Kleben von Holz und Holzwerkstoffen" – Trends, Technik und Zusammenarbeit

Nicht vergessen: Das 3. Kooperationsforum "Kleben von Holz und Holzwerkstoffen", von der Bayern innovativ GmbH in Zusammenarbeit mit vielen Partnern ausgerichtet, findet am 21. und 22. Juni 2017 in Würzburg statt. Das Forum findet im Auftrag des Clusters Forst und Holz Bayern statt, liefert spannende Einblicke in Trends, Entwicklungen und Praxislösungen und bietet eine ideale Plattform für zukünftige Kooperationen.

Bild: Holzforschung München / WaltGalmarini AG Zürich

Die Weiterentwicklung von hochwirksamen, emissionsarmen Klebstoffen und deren effiziente Verarbeitung gewinnt im Holz- und Möbelbau immer mehr an Bedeutung. Neue Klebtechnologien erhöhen die statische Tragfähigkeit von Holz und Holzwerkstoffen und eröffnen Möglichkeiten für neuartige Materialverbünde und Designfreiheit. Moderne Holzbe- und -verarbeitung wird daher zunehmend von der Schlüsseltechnologie Kleben bestimmt. 

Das 3. Kooperationsforum "Kleben von Holz und Holzwerkstoffen" ermöglicht vor diesem Hintergrund den direkten und gezielten Kontakt zwischen Experten, potenziellen Anwendern und Entscheidungsträgern aus der Klebstoffherstellung und -prozesstechnik, Holzbe-/-verarbeitung, Holzbau und Möbelindustrie, Neue Materialien, Architektur/Planung sowie aus wissenschaftlichen Einrichtungen.

Schlüsseltechnologien wie das Kleben sind Türöffner für zahlreiche neue Anwendungen. Durch diese effiziente und vielseitige Fügetechnologie können sich innovativen Betrieben weitere Märkte erschließen. Neue Klebtechnologien müssen hierbei den steigenden Anforderungen hinsichtlich Leistungsfähigkeit, Sicherheit, Nachhaltigkeit und Qualität entsprechen.

Die Anmeldung zum Kooperationsforum ist bis 14. Juni 2017 möglich. Der Cluster Forst und Holz Bayern lädt herzlich ein und würde sich freuen, Sie in Würzbug begrüßen zu dürfen!

© Kadmy - Fotolia.com

Themen

Klebtechnik 2020

  • Trends, Herausforderungen, Perspektiven
  • Marktstrategien/-erfahrungen, Geschäftsmodelle
  • Visionen und Blick in andere Branchen

Klebstoffrelevante Entwicklungen in Europa

  • 3D umformbare MDF
  • Biobasiertes 5-HMF als Formaldehydersatz
  • Formaldehydfreie Aminoharze
  • Formaldehyd-Fängersubstanzen im Aushärtungsverhalten von UF-Harzen
  • Celluloseacetat an Holzoberflächen

Optimierung der Verarbeitung/Prozesstechnik

  • Qualitätssicherung
  • Moderner Holzleimbau mit 1K-PUR-Klebstoffen
  • Schadensanalytik
  • Online-Monitoring der Holzverklebung

Materialverbünde/Hybride

  • Holzverbindung auf Mikroebene
  • Ligninbasierte Klebstoffe für Sperrholz und andere Holzprodukte
  • TACITUS - Laubholz konstruktiv nutzen

Der Cluster Forst und Holz Bayern, der iVTH, die Holzforschung München und die Hochschule Rosenheim sind Partner der Veranstaltung.

Nutzen Sie frühzeitig die Chance zur Anmeldung für die begleitende Fachausstellung, die Ihnen zusätzliche Impulse zur Anbahnung weiterer Kooperationen im Innovationsfeld Kleben von Holz und Holzwerkstoffen bietet. Die Bewerbung zur Fachausstellung ist bis 24. Mai möglich.

Weitere Informationen

Die Kooperationsforen werden seit 2012 von Bayern innovativ ausgerichtet. Neben "Kleben von Holz und Holzwerkstoffen" gab es bisher Foren zu den Themen "Holz als neuer Werkstoff" und "Oberflächen für Holz und Holzwerkstoffe".

Drucken E-Mail

Aktuelle Berichte

  • ARD alpha: Holzmechaniker im Fernsehen

    ARD alpha: Holzmechaniker im Fernsehen Ihr Engagement und ihre Kenntnisse bilden das Rückgrat etlicher Wirtschaftszweige im Cluster: Innenausbau und Verpackung, aber auch die Montage vorgefertigter Bauelemente im Holzbau ist ohne Holzmechaniker nicht möglich. Die Reihe "Ich mach's!" des Bildungskanals ARD-alpha widmet sich am 19. Juni der Vorstellung des Berufs Holzmechaniker/in - und hat sich dafür in Unterfranken umgesehen. Read More
  • Regionalmarke AllgäuHolz Schreinern vorgestellt

    Regionalmarke AllgäuHolz Schreinern vorgestellt Bei der Wert- und Edelholz GmbH in Wilpoldsried wurde am 29.05.2017 die Regionalmarke AllgäuHolz den Allgäuer Schreinern vorgestellt. »Die Wertschöpfungskette vom Baum bis zum fertigen Möbelstück nachvollziehbar und für den Kunden greifbar zu gestalten: Das bietet die Marke AllgäuHolz ab jetzt.« Mit diesen Worten richtete sich Hugo Wirthensohn, 1. Vorstand des Holzforum Allgäu, an die Schreiner, die zur Vorstellung der neuen Herkunftsmarke AllgäuHolz in die Gemeinde bei Kempten gekommen waren. Read More
  • Deutscher Architekturpreis & Deutscher Holzbaupreis - Bayerische Bauten das Maß der Dinge

    Deutscher Architekturpreis & Deutscher Holzbaupreis - Bayerische Bauten das Maß der Dinge In den letzten Tagen fielen die Entscheidungen bei zwei der wichtigsten Architekturwettbewerbe auf Bundesebene: Der Deutsche Architekturpreis und der Deutsche Holzbaupreis. Und wie in den letzten Jahren ist Holzarchitektur aus dem Freistaat ganz vorne mit dabei - ein Projekt wurde sogar mit beiden Preisen bedacht. Read More
  • Holzbau im Höhenflug: Beitrag auf ARTE und im Bayerischen Rundfunk

    Holzbau im Höhenflug: Beitrag auf ARTE und im Bayerischen Rundfunk Holz ist der Baustoff der Zukunft, und moderner Holzbau erschließt dem nachwachsenden Rohstoff ganz neue Einsatzgebiete. Für Architekten wie Hermann Kaufmann und Florian Nagler zählen dazu auch Häuser über 2.000 Meter Höhe, Hochhäuser und städtische Gebäude. Entscheidend ist die sorgfältige Planung durch erfahrene und kompetente Holzbauunternehmen wie Huber & Sohn in Bachmehring. Der Kultursender ARTE und der Bayerische Rundfunk berichteten darüber in einer Sendung, die bis 15. August in der ARTE-Mediathek eingesehen werden kann. Read More
  • Gleichberechtigung für Holzbau im Brandschutz

    Gleichberechtigung für Holzbau im Brandschutz Berlin (FNR): Mit den brandschutztechnischen Grundlagen im Holzbau beschäftigt sich das am 1. August startende Verbundprojekt „TIMpuls“, das von der TU München koordiniert und vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert wird. Wissenschaftlich fundierte Kenntnisse sollen helfen, die Restriktionen in den baurechtlichen Regelungen für den mehrgeschossigen Holzbau zu überwinden. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung „Charta für Holz 2.0“ überreichte Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt den Förderbescheid für das Vorhaben. Read More
  • 1
  • 2

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

Logo meinWald

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan