+++ Bundesweite Clusterwoche: Vielfalt und Stärke unter einem Dach +++

  • Informationen
  • Nachrichtenticker
  • Die Veranstaltungsreihe "Architektur trifft Holz" zu Gast bei Holzbau Aumann in Ziemetshausen

Die Veranstaltungsreihe "Architektur trifft Holz" zu Gast bei Holzbau Aumann in Ziemetshausen

(Regio Augsburg Wirtschaft GmbH) Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „"Architektur trifft Holz" stellt das Netzwerk Holzbau im Wirtschaftsraum Augsburg regelmäßig interessante aktuelle Gebäude(-vorhaben) vor. Die Veranstaltung richtet sich an Architekten, Planer und Bauingenieure. In diesem Jahr folgten rund dreißig Gäste der Einladung zur Vorstellung des neuen Bürogebäudes der Firma Holzbau Aumann in Ziemetshausen, einem Mitgliedsunternehmen des Netzwerks. Im Fokus stand hierbei vor allem der Gewerbebau im Passivhaus-Stil. Ein Rundgang durch die Produktionshallen der Aumann Unternehmensgruppe rundete die Veranstaltung ab.

Stolz auf Holz: Neue Räume für traditionsreiches Familienunternehmen

Mehr als 100 Jahre Erfahrung in der Holzverarbeitung und ein komplettes Leistungsangebot vom Rohholz bis zum fertigen Gebäude: Das zeichnet die Aumann Unternehmensgruppe aus. Die drei familiengeführten Unternehmen können auf eine langjährige Geschichte zurückblicken und beschäftigen heute am Sitz in Ziemetshausen etwa 100 Mitarbeiter. Das stetige Wachstum der Unternehmensgruppe forderte seinen Tribut, der Raum für die Mitarbeiter wurde knapp. Nachdem alle räumlichen Möglichkeiten voll ausgeschöpft waren, entschieden sich der Inhaber, Theodor Auman, und seine Familie für den Neubau eines Verwaltungsgebäudes. Im Fokus des Gebäudes sollte hierbei jedoch nicht nur die Zweckmäßigkeit stehen, sondern vor allem auch Aspekte der Nachhaltigkeit aufgegriffen werden. Darüber hinaus war ein angenehmes Arbeitsklima für die Mitarbeiter ein wichtiges Anliegen der Inhaberfamilie.

Bilder: Regine Laas, Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Holz und ausführende Unternehmen aus der Region

Einen richtigen Ansprechpartner fanden die Aumanns in dem Architekten, Zimmermann und Landwirt Erwin Keck. Mit seiner Gesamtbetrachtung des Zusammenspiels von ökologischer Qualität, Lebenszyklus und Umnutzungsfähigkeit gelang mit dem neuen Verwaltungsgebäude nicht nur ein ökologischer Bau, sondern auch ein Gebäude, welches das Wohlfühl-Klima für die Mitarbeiter im Blick hat, nicht zuletzt mit Blick auf einige Grundprinzipien des Feng-Shui. So sind alle Büros gleich eingerichtet und ausgestattet, ohne Ecken und Kanten. Auf diesem Wege hielt die familiäre Atmosphäre des Unternehmens spürbar Einzug in das seit 2015 bezogene Gebäude. Verwendet wurde für den Bau im Passivhaus-Stil übrigens zu 95 Prozent Holz aus der Region. Alle am Bau beteiligten Gewerke stammen ebenfalls aus der Region.

Im Anschluss an den Vortrag von Theodor Aumann und Erwin Keck sowie einem Rundgang durch das Gebäude folgte eine Besichtigung der Produktionshallen der Aumann Unternehmensgruppe. Hier konnten sowohl alte Werkstätten als auch moderner Holzbau in all seinen Facetten erlebt werden.


Pressemitteilung der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Weitere Informationen

DruckenE-Mail

Nachrichtenticker

  • Unser Wunschwald - gestalten Sie mit!

    Unser Wunschwald - gestalten Sie mit! Wie wünschen sich die Deutschen den Wald der Zukunft? Das fragt die weltweit größte Waldschutzorganisation PEFC - und lässt alle mit abstimmen: Auf www.wunschwald.com hat jeder die Möglichkeit, seinen Wunsch in einen (vorbildlich gepflegten) digitalen Wald zu posten. Unter den beliebtesten Wünschen werden attraktive Preise verlost. Die Aktion läuft bis zum 21. März, dem Tag des Waldes. Weiterlesen
  • Gesucht und gefunden: Ideen für eine biobasierte Zukunft

    Gesucht und gefunden: Ideen für eine biobasierte Zukunft Staatssekretär Pschierer zeichnet Gewinner des Wettbewerbs „PlanB – Biomasse.Business.Bayern“ aus Straubing, 30.01.2017 —Eine gute Geschäftsidee für eine Zukunft ohne Erdöl und eine Portion Motivation, diese in einen Geschäftsplan zu gießen – das sind die Hauptzutaten für Erfolg beim Businessplanwettbewerb „PlanB – Biomasse.Business.Bayern“. Der von der BioCampus Straubing GmbH zum zweiten Mal ausgerichtete Wettbewerb suchte nach den besten Geschäftsideen für eine biobasierte Zukunft. Die drei Gründer, die die PlanB-Jury mit ihrem Businessplan von ihrem grünen Erfolgsrezept überzeugen konnten, wurden am Montagabend im Rahmen eines großen Prämierungsevents vor 200 geladenen Gästen in der Sennebogen Akademie im Hafen Straubing-Sand ausgezeichnet. Weiterlesen
  • Umweltschutz spielend: Firma Spessartholz baut Ritterburgen und Römergaleeren für Spielplätze

    Umweltschutz spielend: Firma Spessartholz baut Ritterburgen und Römergaleeren für Spielplätze "Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt" - eine alte, aber unverändert gültige Erkenntnis. Die Orte jedoch, an denen heute Spielen gelernt wird, haben sich verändert: Der Wandel sozialer Lebensräume lässt auch Kinderspielplätze nicht unberührt und stellt neuartige Ansprüche an deren Gestaltung. Die Firma Spessartholz, bei der Regionalität schon im Namen Programm ist, setzt diese Anforderungen mit einem ganz auf Qualität, Sicherheit und Nachhaltigkeit ausgerichteten Konzept um. So stammen alle für den Bau von Römergaleeren, Ritterburgen und Yachthäfen verwendeten Materialien aus PEFC-zertifizierten Wäldern. Über die Firma berichtet die Mainpost jetzt ausführlich in einem online zugänglichen Artikel. Weiterlesen
  • Fahrräder, Brillen und Containerstausysteme aus Holz: Die Nominierungen beim Bayerischen Innovationspreis machen Hoffnung: Der Cluster Forst und Holz ist innovativer, als man denkt

    Fahrräder, Brillen und Containerstausysteme aus Holz: Die Nominierungen beim Bayerischen Innovationspreis machen Hoffnung: Der Cluster Forst und Holz ist innovativer, als man denkt Im zweijährigen Turnus wird der Bayerische Innovationspreis in festlichem Rahmen in München verliehen. Die Initiatoren sind namhaft: Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, der Bayerische Industrie- und Handelskammertag und die Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Handwerkskammern prämieren herausragende innovative Leistungen in fünf Kategorien – sowohl Produktentwicklungen und Verfahrenstechniken als auch Dienstleistungen. Der Preis trägt zur Sichtbarkeit des Innovationsstandorts Bayern und der Etablierung einer Innovationskultur bei. In der Kategorie »Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern« wurde die Firma Rematec ausgezeichnet, die Reibplattmühlen zur Holzverarbeitung entwickelt und herstellt. Unter den insgesamt 190 Nominierten befinden sich sechs weitere Unternehmen aus der Branche; aber auch Preisträger aus anderen Bereichen zeigen weitere Innovationspotentiale auf. Weiterlesen
  • „Elementare Möbel“ prämiert

    „Elementare Möbel“ prämiert (24. November 2016) München - Welche innovativen Ideen sich mit dem heimischen Werkstoff Holz realisieren lassen, zeigt alljährlich ein Wettbewerb, den das Forstministerium gemeinsam mit dem Schreinerhandwerk durchführt. Diesmal waren es zehn besonders gelungene Möbelstücke, die Forstminister Helmut Brunner und der Vizepräsident des Bayerischen Schreinerhandwerks, Bernhard Daxenberger, auf der „Heim + Handwerk“ in München auszeichneten. Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

Logo meinWald

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan