• Informationen
  • Unsere Aktionen
  • Innovationsworkshop für die Möbelindustrie am 29. Juni in Rosenheim

Innovationsworkshop für die Möbelindustrie am 29. Juni in Rosenheim

Am 29. Juni 2017 veranstalteten die Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern, das Deutsche Institut für Möbeltechnik Rosenheim und die Hochschule Rosenheim im Rahmen des Projektes „Inno4Wood“ den Workshop "Möbelindustrie innovativ - Innovationsworkshop für die Praxis".

moebel1moebel2
Markus Blenk, Holzbotschafter für das Interreg-Projekt „Inno4wood“, begrüßt die insgesamt 35 Teilnehmer aus Unternehmen der Möbel- und Möbelzulieferindustrie. Rechtes Bild: Prof. Thorsten Ober von der Hochschule Rosenheim und Institutsleiter des Deutschen Instituts für Möbeltechnik während seines Vortrags „Tradition, Variation, Innovation – Möbelindustrie in der Zukunft: Mehr Innovation wagen!“

Der Projektleiter Markus Blenk begrüßte 25 Geschäftsführer, Designer, Konstrukteure, Qualitätsmanager und Produktentwickler der Möbel- und Möbelzulieferindustrie: „Es freut mich sehr, dass sich so viele Entscheider aus der bayerischen und österreichischen Möbelindustrie gemeinsam kreative Gedanken über die Zukunft machen.“

Die Referenten Prof. Thorsten Ober, der Dekan der Fakultät Holztechnik und Bau und Institutsleiter des Deutschen Instituts für Möbeltechnik, Prof. Kilian Stauss von der Hochschule Rosenheim und Inhaber des Designbüros processform sowie Jochen Winning, der Geschäftsführer der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V., zeigten die strategische Bedeutung von Innovationen für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. In ihren Vorträgen gaben sie einen Überblick, wie Innovationen entlang der Wertschöpfungskette gesteuert, simuliert, geprüft und vermarktet werden können.

moebel3moebel4

Jochen Winning von der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel präsentiert vor den zahlreichen Teilnehmern die Möglichkeiten, Innovationen und Qualität mit Hilfe von Branchenlabeln darzustellen. Rechtes Bild: Prof. Kilian Stauss von der Hochschule Rosenheim und Inhaber des Design- Büros processform simuliert in seinem Workshop Innovationen mit Hilfe des Cardboard Engineering.

Ein besonderes Highlight des Programms waren drei praxisrelevante Workshops, die den Teilnehmern einen Einblick in Virtual Reality-Methoden in der Produktentwicklung, das Cardboard Engineering und die Möbelprüfung gaben. Prof. Ober freute sich sehr, die Teilnehmer in den hochmodernen Räumlichkeiten, den Entwicklungs- und Prüflaboren der Hochschule Rosenheim und des Deutschen Instituts für Möbeltechnik, empfangen zu dürfen.

Die aufgezeigten Wege zur Innovation wurden mit großem Interesse aufgenommen, greifbar gemacht und ausprobiert. Ein Entwicklungsleiter lobte: „Der heutige Tag war eine gelungene Veranstaltung. Ich werde künftig die aufgezeigten Innovationsmethoden in unseren Entwicklungsprozess integrieren.“

moebel5moebel6
Ein Workshop- Teilnehmer testet die Virtual Reality als Möglichkeit in der Produktentwicklung. Rechtes Bild: Möbelprüfung in der Anwendung – Prüfingenieur Michael Auernheimer (DIM Rosenheim) erklärt im Workshop verschiedene Prüfmethoden und Prüfmaschinen für die Möbelprüfung. © für alle Bilder: Hochschule Rosenheim

Die Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern, das Holzforum Allgäu, der Verein proHolz Tirol und die Universität Innsbruck haben sich für das Projekt „Inno4wood“ zusammengeschlossen, um Innovationen in der Forst- und Holzbranche zu fördern. Ziel von Inno4wood ist es, Unternehmern entlang der Wertschöpfungskette Forst-Holz-Papier einen grenzüberschreitenden Zugang zu Kompetenzen, Know-how sowie Forschungs- und Entwicklungsergebnissen zu erleichtern. Das Vorhaben wird kofinanziert durch das Interreg-Programm der Europäischen Union.

Weitere Informationen

Drucken E-Mail

Unsere Aktionen

  • Innovationsworkshop für die Möbelindustrie am 29. Juni in Rosenheim

    Innovationsworkshop für die Möbelindustrie am 29. Juni in Rosenheim Am 29. Juni 2017 veranstalteten die Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern, das Deutsche Institut für Möbeltechnik Rosenheim und die Hochschule Rosenheim im Rahmen des Projektes „Inno4Wood“ den Workshop "Möbelindustrie innovativ - Innovationsworkshop für die Praxis". Weiterlesen
  • Cluster und proHolz Bayern treffen Politik im Allgäu

    Cluster und proHolz Bayern treffen Politik im Allgäu (Immenstadt/proHolz Bayern) – Landespolitik zu Gast im Allgäu: Die Clustersprecher Xaver Haas und Prof. Dr. Hubert Röder sowie Martin Bentele, der Vorsitzende von proHolz Bayern, trafen Thomas Kreuzer, den Fraktionsvorsitzenden der CSU im bayerischen Landtag, und Angelika Schorer, Vorsitzende des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, am 23. Juni zu einem Gespräch im Grünen Zentrum Immenstadt. Gemeinsam mit Hugo Wirthensohn, dem 1. Vorstand des Holzforum Allgäu, wurden die bayerische Bauordnung, die Überwindung von Hemmnissen beim Bauen mit Holz und die potentielle Einführung eines CO2-Bonus besprochen. Weiterlesen
  • Regionalmarke AllgäuHolz Schreinern vorgestellt

    Regionalmarke AllgäuHolz Schreinern vorgestellt Bei der Wert- und Edelholz GmbH in Wilpoldsried wurde am 29.05.2017 die Regionalmarke AllgäuHolz den Allgäuer Schreinern vorgestellt. »Die Wertschöpfungskette vom Baum bis zum fertigen Möbelstück nachvollziehbar und für den Kunden greifbar zu gestalten: Das bietet die Marke AllgäuHolz ab jetzt.« Mit diesen Worten richtete sich Hugo Wirthensohn, 1. Vorstand des Holzforum Allgäu, an die Schreiner, die zur Vorstellung der neuen Herkunftsmarke AllgäuHolz in die Gemeinde bei Kempten gekommen waren. Weiterlesen
  • Wertvolle Erfahrung aus der Praxis: Vortragsreihe "Holzbau kompakt" in Immenstadt vermittelte Wissen aus der Praxis für die Praxis

    Wertvolle Erfahrung aus der Praxis: Vortragsreihe Immenstadt (18. Mai 2017) - Rund 150 Teilnehmer profitierten dieses Jahr von den wertvollen Erfahrungen und Tipps, die Experten aus der Holzbaupraxis in der Vortragsreihe "Holzbau kompakt. Aus der Praxis. Für die Praxis" für sie aufbereitet hatten. Für Hugo Wirthensohn, den 1. Vorsitzenden des Forums steht fest: Die Vortragsreihe, die von proHolz Bayern und dem Holzforum Allgäu ausgerichtet wird, wird auch im kommenden Jahr wieder stattfinden. Weiterlesen
  • Holz ›von Haus aus‹ nachhaltig und gesund

    Holz ›von Haus aus‹ nachhaltig und gesund Straubing, Mariakirchen (11. Mai 2017). Im Rahmen der Klimatage Pfarrkirchen im Landkreis Rottal-Inn organisierte das Netzwerk Forst und Holz eine Vortragsveranstaltung, bei der ein Thema im Vordergrund stand: Wie wirkt sich Holz im Bau auf die Gesundheit der Nutzer aus? Das Informationsforum der Netzwerkpartner Forst und Holz brachte es so auf den Punkt: Holz fachgerecht verwendet ist dauerhaft, im besten Sinne nachhaltig und leistet sogar einen positiven Beitrag zur Gesundheit seiner Nutzer. Die Referenten des Abends spannten den Bogen von der Wissenschaft über die Tradition bis zur Gegenwart und Zukunft des Holzbaus. Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

Logo meinWald

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan