@Unternehmen: Digitalbonus Bayern – EDV fit für die Zukunft machen!

Bis zu 10.000 € oder 50% für Ihre EDV – nutzen Sie den Digitalbonus Bayern, um Ihre EDV auf den Stand von morgen zu bringen!

Planvolle und zeitgemäße Digitalisierung ist für die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens heute unerlässlich. Vor allem für kleinere Firmen, wie sie etwa die Forst- und Holzbranche prägen, stellt dies aber häufig eine hohe Hürde dar. Das bayerische Wirtschaftsministerium und die Initiative Bayern Digital fördern kleine und mittlere Unternehmen dabei, ihre Systeme zukunftsfähig zu machen sowohl im Bereich der Hard- als auch der Software.

Förderbereiche

Einen Antrag auf Förderung durch den Digitalbonus können kleine und mittlere Unternehmen in Bayern stellen. Gefördert werden die

  • Entwicklung, Einführung oder Verbesserung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen durch IKT-Hardware, IKT-Software sowie Migration und Portierung von IT-Systemen und IT-Anwendungen und die
  • Einführung oder Verbesserung der IT-Sicherheit.

Es werden nur die Leistungen externer Anbieter ab 4.000€ Aufwand gefördert; nicht gefördert werden Ausgaben für Standard-Anwendung und -hardware, bereits umgesetzte Vorhaben und anderweitig geförderte Maßnahmen.

Der Digitalbonus wird in drei Varianten erteilt:

  • Digitalbonus Standard: Zuschuss, je nach Unternehmensgröße bis zu 50% bei kleinen bzw. 30% bei mittleren Unternehmen, maximal 10.000€, für zuwendungsfähige Ausgaben; für jeden der o. g. Förderbreiche einmal möglich; kann mit dem Digitalkredit kombiniert werden
  • Digitalbonus plus: bis zu 50.000 Euro Zuschuss (max. 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben bei kleineren, 30% bei mittleren Unternehmen) für Maßnahmen mit besonderem Innovationsgehalt für einen der beiden o. g. Förderbereiche; kann mit dem Digitalkredit kombiniert werden
  • Digitalkredit: zinsverbilligtes Darlehen der LfA Förderbank Bayern; bis zu 2 Mio. €; in Kombination mit dem Digitalbonus möglich (dann bis max. 1 Mio. € zuwendungsfähige Ausgaben)

Der Förderantrag erfolgt online bei der zuständigen Bezirksregierung. Nach Prüfung und Zulassung des Antrags muss das Projekt innerhalb von 18 Monaten durchgeführt werden.

Die Richtlinien zur Förderung sind bis 31. Dezember 2020 in Kraft.

Weitere Informationen

Drucken E-Mail

Wettbewerbe & Förderungen

  • @Forschung/KMU: Deutscher Rohstoff-Effizienzpreis

    @Forschung/KMU: Deutscher Rohstoff-Effizienzpreis Der Deutsche Rohstoffeffizienz-Preis zeichnet herausragende Unternehmensbeispiele für rohstoff- und materialeffiziente Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen aus. Vom 01. September bis zum 26. Oktober 2017 können kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Forschungseinrichtungen ihre Bewerbungen einreichen. Weiterlesen
  • 10.000-Häuser-Programm neu aufgelegt

    10.000-Häuser-Programm neu aufgelegt Seit 12. April 2017 steht das 10.000-Häuser-Programm (EnergieBonusBayern) Eigentümern und Bauherren bis September 2018 wieder zur Verfügung. Insgesamt 6.200 Maßnahmen in den Programmteilen "Heizungstausch" und "EnergieSystemHaus" werden im Jahr 2017 mit bis zu 2.000€ (Heizung) bzw. 18.000€ (EnergieSystemHaus) bezuschusst. Energie sparen und gleichzeitig das Klima schützen – beides ist in Neubauten und bestehenden Häusern möglich und wird vom Freistaat gefördert! Weiterlesen
  • Neue Förderrichtlinie "Waldklimafonds" ab 20. März 2017

    Neue Förderrichtlinie Zur Erreichung der Klimaschutzziele gewährt das BMEL im Rahmen des Waldklimafonds umfangreiche Förderungen für Projekte, die sich für Erhalt, Bewirtschaftung und Kommunikation der Klimaschutzfunktionen von Wäldern einsetzen. Die Förderrichtlinie endet spätestens am 30. Juni 2021. Weiterlesen
  • @Unternehmen: Digitalbonus Bayern – EDV fit für die Zukunft machen!

    @Unternehmen: Digitalbonus Bayern – EDV fit für die Zukunft machen! Bis zu 10.000 € oder 50% für Ihre EDV – nutzen Sie den Digitalbonus Bayern, um Ihre EDV auf den Stand von morgen zu bringen! Weiterlesen
  • @Forschung: Förderung internationaler forstwissenschaftlicher Austausch

    @Forschung: Förderung internationaler forstwissenschaftlicher Austausch 13 Millionen Hektar Naturwälder werden pro Jahr zerstört, insbesondere in den Tropen - mehr, als es auf dem Gebiet der Bundesrepublik insgesamt gibt. Um der Entwaldung und Degradierung von Wäldern entgegenzuwirken, unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft bilaterale Projekte zur Weitergabe von Know-How und zu forstfachlichem Austausch. Die Förderrichtlinie läuft bis Dezember 2020. Weiterlesen
  • 1
  • 2

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

Logo meinWald

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan