Drucken

München: 19. Münchener Holzkolloquium Holz 4.0: Digitalisierung in der Wertschöpfungskette Holz

Wann:
8. November 2019
Veranstalter:
Technische Universität München

 

tum 19 holzkolloquium

Am Freitag, den 08.11.2019 findet das 19. Münchener Holzkolloquium mit dem Thema „Holz 4.0: Digitalisierung in der Wertschöpfungskette“ an der Holzforschung München statt. Abschluss der Veranstaltung stellt in diesem Jahr wieder die Verleihung des Leo-Schörghuber-Preises dar.

Eine Anmeldung ist unter www.gff-holzforschung.de möglich.

 

Programm

09.30 Registration und Kaffee (Bibliothek, Raum 011)


10.15 Begrüßung und Einführung
Xaver Haas, Haas Fertigbau GmbH, Vorsitzender der GFF
Prof. Dr. Klaus Richter, TUM Forschungslaboratorium Holz

10.45 Key Note
Dott. Ing. Federico Giudiceandrea, CEO Microtec, Brixen

11.30 Holzindustrie 4.0 – Ziele und Aktivitäten an der Holzforschung München
Prof. Dr. Ing. Jan-Willem van de Kuilen, TUM Professur für Holztechnologie

12.00 Mittagspause / Lunch (Bibliothek, Raum 011)

13.30 Integration von Harvesterdaten für eine effi zientere Rundholzlogistik
– das Projekt PVDat
Julia Kemmerer, MSc., TUM Professur für Forstliche Verfahrenstechnik

14.00 FEM modelling of wood and glulam beams - new results
Ani Khaloian Sarnaghi, MSc., TUM Professur für Holztechnologie

14.30 IT based Design and Building with Wood
Dylan Wood, MSc., ICD - Institut für Computerbasiertes Entwerfen
und Baufertigung, Uni Stuttgart

15.00 Kaffee/Erfrischungen (Bibliothek, Raum 011)

15.30 Verleihung Leo-Schörghuber Preis 2019
Kurzvortrag Preisträger

16.00 Abschluss der Veranstaltung

16.30 Mitgliederversammlung der GFF Holzforschung München e.V.
(Bibliothek, Raum 011)

 

Weitere Informationen: