Innovation auf der Allgäuer Festwoche – Inno4wood-Holzbotschafter treffen sich

Ein positiver emotionaler Bezug des Endverbrauchers zum Produkt: Das ist das Ziel der Marke AllgäuHolz, die für regionalen Anbau, kurze Transportwege und werthaltiges Material steht. Die Holzbotschafter Eva Moser und Markus Blenk vom grenzüberschreitend angelegten Projekt "Inno4Wood" informierten sich im Rahmen des Allgäuer Holztages über das Konzept und sein Potential, transnational eingesetzt zu werden.

Ein positiver emotionaler Bezug des Endverbrauchers zum Produkt: Das ist das Ziel der Marke AllgäuHolz, die für regionalen Anbau, kurze Transportwege und werthaltiges Material steht. Die Holzbotschafter Eva Moser und Markus Blenk vom grenzüberschreitend angelegten Projekt "Inno4Wood" informierten sich im Rahmen des Allgäuer Holztages über das Konzept und sein Potential, transnational eingesetzt zu werden.

Am Stand des Holzforum Allgäu: Eva Moser, Holzbotschafterin proHolz Tirol und Maike Breitfeld, Holzbotschafterin Holzforum Allgäu e.V. (linkes Bild, v.l.). Treffen der Holzbotschafter mit Schreinern: Philipp Zingerle, Universität Innsbruck, Eva Moser, proHolz Tirol, Markus Blenk, Cluster Forst und Holz Bayern, Matthias Brack, Bezirksvorsitzender der Schreiner Schwaben, Stefan Holzer, 1. Obermeister Schreinerinnung Allgäu, Maike Breitfeld, Holzforum Allgäu (rechtes Bild, v.l.). Bilder: Holzforum Allgäu

Marke AllgäuHolz

Thema des Allgäuer Holztags im Kornhaus Kempten am 16.08.2017 war die Vorstellung der Marke AllgäuHolz, die seit März 2017 als Lizenz durch das Holzforum Allgäu vergeben wird. Der Vergabeprozess ist ein innovativer Schritt, um auch Holz im Allgäu mit regionalem Bewusstsein erwerben zu können. Die Regionalmarke steht für kurze Transportwege, Nachhaltigkeit sowie lokale Hersteller und soll so zur Sicherung der Zukunft der regionalen Holzwirtschaft beitragen.

Ein Konzept, das sich lohnt, beispielhaft über die Grenzen hinweg getragen zu werden - eine zentrale Aufgabe des Interreg-Projekts Inno4wood. Die Holzbotschafter Eva Moser aus Tirol und Markus Blenk aus Bayern sind der Einladung gefolgt und haben sich bei den Vorträgen und dem anschließenden Austausch mit Holzbotschafterin Maike Breitfeld über den Vergabeprozess für die Marke informiert.

Die Vermarktung regionaler Produkte braucht einen emotionalen Bezug für den Endverbraucher und dies gilt auch für regionales Holz. Dies ist nur gemeinschaftlich durch die regionale Wertschöpfungskette im Bereich Forst – Holz zu erreichen.

Schreinerwelten

Unter dem Motto „Tradition trifft Innovation“ präsentierte sich die Schreinerinnung Allgäu. Das innovative Konzept überzeugte auch die Holzbotschafter. Sie informierten sich über die Umsetzung und Herausforderungen des Messeprojekts „Schreinerwelten“, zu dessen Gelingen 20 der 85 Innungsschreinereinen aktiv beigetragen haben.

Neben einer 3000 Jahre alten Mooreiche und Gesellenstücken als traditionelle Handwerksarbeit wurden auch Zukunftsperspektiven wie der Einsatz von Virtual Reality bei der Planung gezeigt.

Inno4wood-Treffen

In einem abschließenden Austausch wurden mögliche Impulse für die Projektregionen durch die Holzbotschafter bewertet und diskutiert, so dass zukünftige Initiativen und Projekte davon grenzüberschreitend profitieren können.


Pressemitteilung des Holzforum Allgäu vom 22. August 2017

Weitere Informationen

 

Drucken E-Mail

Aktuelle Berichte

  • Flora Incognita - Pflanzen mit Handy bestimmen

    Flora Incognita - Pflanzen mit Handy bestimmen Mit „Flora Incognita“ wird das Handy zum Bestimmungs-Schlüssel in der Hosentasche: Mittels Foto wird die umfangreiche Datenbank abgesucht und liefert das Ergebnis der unbekannten Pflanze. Read More
  • Abbaubare Wuchshüllen für Waldbäume

    Abbaubare Wuchshüllen für Waldbäume Ohne Verbissschutz würde mancherorts kein Wald wachsen. Wuchshüllen helfen beim Aufforsten. Doch – hergestellt aus Plastik – droht durch sie eine Belastung des Ökosystems Wald. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) ein Verbundprojekt, in dem Forscher abbaubare Alternativen entwickeln – und ein Konzept, wie sich die bisher genutzten Hüllen effizient zurückbauen lassen. Read More
  • Brandheiß: Waldbrandgefahrenindexes wird praxistauglicher

    Brandheiß: Waldbrandgefahrenindexes wird praxistauglicher Nach nunmehr 5-jährigem Einsatz des Waldbrandgefahrenindex (WBI) liegen ausreichende Erfahrungen vor, um Modellartefakte zu identifizieren und zu bewerten. Ziel dieses Vorhabens ist es, den WBI praxistauglicher zu machen, damit Präventionsmaßnahmen der Forstbehörden zweckdienlicher als bisher unterstützt werden können. Read More
  • Holzverwendung: Tue Gutes und sprich darüber!

    Holzverwendung: Tue Gutes und sprich darüber! Die stoffliche und energetische Nutzung von Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern hat deutlich positive Effekte für den Klimaschutz. Das geht unter anderem aus dem Klimaschutzgutachten 2016 der wissenschaftlichen Beiräte der Bundesregierung sowie aus der Kohlenstoffinventur 2017 des Thünen-Institutes für Waldökosysteme hervor. Auch zahlreiche weitere Untersuchungen belegen, dass die nachhaltige Erzeugung sowie die stoffliche und energetische Nutzung des nachwachsenden Rohstoffes Holz eine bessere CO2-Bilanz erzielen als die alleinige Erhöhung des Kohlenstoffspeichers bei Nutzungsverzicht in den Wäldern. Read More
  • Kein Weg führt am Holz vorbei - 27. C.A.R.M.E.N. Forum in Straubing

    Kein Weg führt am Holz vorbei - 27. C.A.R.M.E.N. Forum in Straubing Straubing, 10. März 2020* Anlässlich des 27. C.A.R.M.E.N.-Forums kamen rund 150 Interessierte am Montag, den 9. März nach Straubing. Wald schafft Zukunft war das Thema, um das sich das Programm drehte. „Wald schafft dann Zukunft, wenn er unseren Kindern und Enkeln das bietet, was er uns bietet“, stellte MDirig. Hubertus Wörner aus dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten klar. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

 

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

 

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung