Buche als Bauholz – Bayerischer Rundfunk berichtet in „Unser Land“ und im „Notizbuch“

Um die Wälder „fit“ für den Klimawandel zu machen, setzt man in Bayern verstärkt auf Laubhölzer, insbesondere Buche. Zeitgleich stellt sich die Frage, wie das zukünftig verstärkt anfallende Holz bestmöglich verwendet werden kann. Eine vielversprechende Möglichkeit ist die Verarbeitung zu Bauprodukten für den konstruktiven Bereich – Buche, Esche und Co. punkten hier mit hervorragenden Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften. Herstellung, Verarbeitung und Anwendung der Produkte erfordern jedoch ein „Umlernen“ und eine Anpassung der aus dem Nadelholzbereich bekannten Prozesse.

Um die Wälder „fit“ für den Klimawandel zu machen, setzt man in Bayern verstärkt auf Laubhölzer, insbesondere Buche. Zeitgleich stellt sich die Frage, wie das zukünftig verstärkt anfallende Holz bestmöglich verwendet werden kann. Eine vielversprechende Möglichkeit ist die Verarbeitung zu Bauprodukten für den konstruktiven Bereich – Buche, Esche und Co. punkten hier mit hervorragenden Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften. Herstellung, Verarbeitung und Anwendung der Produkte erfordern jedoch ein „Umlernen“ und eine Anpassung der aus dem Nadelholzbereich bekannten Prozesse.

Stefan Torno von der Clusterinitiative sprach mit Janina Nottensteiner im Freisinger Weltwald (links). Rechts ein Radiobeitrag zum Thema, der auf Bayern 2 gesendet wurde.

Einsatz von Laubholz und Clusterarbeit thematisiert

In der Sendereihe „Unser Land“ vom 20.10.2017 befragte der Bayerische Rundfunk mehrere Experten zu Laubholz in den bayerischen Wäldern und den Aussichten einer Verwendung im Baubereich. Stefan Torno, der Laubholzexperte der Cluster-Initiative, traf Janina Nottensteiner im Freisinger Weltwald und berichtete über die Möglichkeiten von Laubholz im Bauwesen und anderen Einsatzbereichen. Abschließend stellte er kurz die Arbeitsweise des Clusters vor. Weitere Themen der Sendung waren Gentechnik und Glyphosat, der Weideabtrieb von Schafen und Ziegen und – als kulinarisches Schmankerl mit einem historischen Filmbeleg – Buchenschwammknödel.

Ergänzend zum TV-Beitrag wurde das Thema auch auf Bayern 2 in einem Hörfunkbericht für das "Notizbuch" aufbereitet.

Weitere Informationen


Drucken E-Mail

Aktuelle Berichte

  • Abbaubare Wuchshüllen für Waldbäume

    Abbaubare Wuchshüllen für Waldbäume Ohne Verbissschutz würde mancherorts kein Wald wachsen. Wuchshüllen helfen beim Aufforsten. Doch – hergestellt aus Plastik – droht durch sie eine Belastung des Ökosystems Wald. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) ein Verbundprojekt, in dem Forscher abbaubare Alternativen entwickeln – und ein Konzept, wie sich die bisher genutzten Hüllen effizient zurückbauen lassen. Read More
  • Holzverwendung: Tue Gutes und sprich darüber!

    Holzverwendung: Tue Gutes und sprich darüber! Die stoffliche und energetische Nutzung von Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern hat deutlich positive Effekte für den Klimaschutz. Das geht unter anderem aus dem Klimaschutzgutachten 2016 der wissenschaftlichen Beiräte der Bundesregierung sowie aus der Kohlenstoffinventur 2017 des Thünen-Institutes für Waldökosysteme hervor. Auch zahlreiche weitere Untersuchungen belegen, dass die nachhaltige Erzeugung sowie die stoffliche und energetische Nutzung des nachwachsenden Rohstoffes Holz eine bessere CO2-Bilanz erzielen als die alleinige Erhöhung des Kohlenstoffspeichers bei Nutzungsverzicht in den Wäldern. Read More
  • Kein Weg führt am Holz vorbei - 27. C.A.R.M.E.N. Forum in Straubing

    Kein Weg führt am Holz vorbei - 27. C.A.R.M.E.N. Forum in Straubing Straubing, 10. März 2020* Anlässlich des 27. C.A.R.M.E.N.-Forums kamen rund 150 Interessierte am Montag, den 9. März nach Straubing. Wald schafft Zukunft war das Thema, um das sich das Programm drehte. „Wald schafft dann Zukunft, wenn er unseren Kindern und Enkeln das bietet, was er uns bietet“, stellte MDirig. Hubertus Wörner aus dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten klar. Read More
  • Holzbau for Future

    Holzbau for Future Bayerische Gemeindezeitung veröffentlicht Sonderdruck zum kommunalen Bauen mit Holz Was ist bei einem kommunalen Bauvorhaben in Holzbauweise zu beachten, damit alles vergaberechtskonform läuft? Wie lässt sich bei einer Neubausiedlung die Holzbauweise definieren und durchsetzen? Antworten auf diese und zahlreiche weitere Fragen gibt der Sonderdruck der Bayerischen GemeindeZeitung "Holzbau for Future", den Holzbau Deutschland als Download zur Verfügung stellt. Read More
  • Das Holzforum Allgäu sucht eine(n) Projektleiter(in) in Vollzeit

    Das Holzforum Allgäu sucht eine(n) Projektleiter(in) in Vollzeit für drei Jahre mit möglichst sofortigem Arbeitsbeginn für das Projekt „Carbo Regio“, das gemeinsam mit der Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft und dem Cluster Forst-Holz Bayern initiiert wird. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

 

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

 

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung