• Informationen
  • Aktuelle Berichte
  • Auftakt zur Veranstaltungsreihe Holzbau Kompakt im Grünen Zentrum Immenstadt

Auftakt zur Veranstaltungsreihe Holzbau Kompakt im Grünen Zentrum Immenstadt

Der Fachvortrag zum Thema „Anspruchsvolle Bauteile und Anschlüsse im Holzbau – Bauphysik und Praxis“ des Fachautors Daniel Kehl bildete am 12. April den Auftakt zur Veranstaltungsreihe „Holzbau Kompakt“ im Grünen Zentrum Immenstadt. Der in moderner Holzbauweise errichtete Neubau bildet den perfekten Rahmen für die Vorträge, in denen Holzbauexperten von Ihren Erfahrungen berichten und wertvolle Tipps rund um das Thema "Bauen mit Holz" geben.

Anspruchsvolle Bauteile und Anschlüsse im Holzbau Auftakt zur Veranstaltungsreihe „Holzbau Kompakt“ in Immenstadt

Der Fachvortrag zum Thema „Anspruchsvolle Bauteile und Anschlüsse im Holzbau – Bauphysik und Praxis“ des Fachautors Daniel Kehl bildete am 12. April den Auftakt zur Veranstaltungsreihe „Holzbau Kompakt“ im Grünen Zentrum Immenstadt. Der in moderner Holzbauweise errichtete Neubau bildet den perfekten Rahmen für die Vorträge, in denen Holzbauexperten von Ihren Erfahrungen berichten und wertvolle Tipps rund um das Thema "Bauen mit Holz" geben. Frei nach dem Motto: "Aus der Praxis. Für die Praxis." Über 40 Teilnehmer kamen ins Grüne Zentrum, um den Ausführungen des Referenten zu folgen, der anhand vieler Praxisbeispiele in einem lebendigen Vortrag Einblicke in seine Arbeit gewährte.

Daniel Kehl

Er gilt als einer der führenden Experten im Bereich hygrothermische Bauphysik – Daniel Kehl aus Leipzig. Als gelernter Tischler mit anschließendem Holzbauingenieur-Studium setzt er sich mittlerweile seit über 15 Jahren als Fachautor und Referent mit diesem Thema auseinander. Zudem betreibt er seit Herbst 2014 das Ingenieurbüro Holzbau und Bauphysik in Leipzig.

Flachdächer als aktuelles Dauerthema

Schon seit einiger Zeit geht der Trend zum Flachdach, was sich auch deutlich im Holzbau zeigt. Dabei gibt es fünf Typen von Flachdächern bei denen Planung und Ausführung genauestens durchdacht sein müssen. Denn immer wieder kommt es aufgrund fehlender Sachkenntnis zu beachtlichen Schäden, die Kehl in seiner jahrelangen Arbeit dokumentieren und bewerten konnte. In seinem lebendigen und gut verständlichen Vortrag vermittelte Kehl den anwesenden Zimmerern, Architekten, Planern, Bauingenieuren und Holzbauern baupraktische Informationen als Arbeitsgrundlage für die Planung und Realisierung von nachhaltig funktionierenden Holzflachdächern. Dabei ging Kehl vor allem auf feuchtetechnische und konstruktive Kriterien ein. Des Weiteren behandelte Kehl konkrete Schadensfälle, mit denen er in seiner langjährigen Tätigkeit in Berührung gekommen ist sowie die Besonderheiten von Steildächern. Bei den Teilnehmern kam der Vortrag sehr gut an und führte auch im Nachgang noch zu interessanten Gesprächen rund um den Holzbau. Abgerundet wird die Veranstaltung durch die Ausstellung «Constructive Alps» im Foyer des Grünen Zentrums. Wiederbelebte Dorfkerne, regionale und nachwachsende Materialien, sorgfältiger Umgang mit bestehender Baukultur – nachhaltige Architektur hat viele Gesichter. Sie prägt die Identität von Orten und schafft Räume, in denen sich Menschen wohlfühlen. Die Wanderausstellung zu Constructive Alps 2017, zeigt die 30 besten und nachhaltigsten Gebäude der vierten Ausgabe des Architekturpreises und lädt Sie ein, dabei zu sein! 30 Ausstellungstafeln zeigen auf der einen Seite den ExpertInnenblick. Die andere Seite präsentiert die Perspektive der Nutzerinnen und Nutzer auf die gebauten und sanierten Wohnhäuser, Kindergärten, Freizeitanlagen oder Gemeindehäuser. Filmporträts geben einen lebendigen Einblick in vier ausgewählte Gebäude und die vielfältigen Aspekte von «Nachhaltigkeit». Viele der 2017 eingereichten Projekte betonen das gemeinschaftliche Zusammenleben und setzen den Fokus auf die soziale Dimension von Architektur. Informativ geht es weiter

Mit diesem informativen Vortrag gelang dem Sachverständigen für hygrothermische Bauphysik ein gelungener Auftakt zur Veranstaltungsreihe „Holzbau Kompakt“ im Allgäu. Fortgesetzt wird die Reihe am Donnerstag, den 19.04. im Grünen Zentrum Immenstadt mit Pirmin Jung und seinem Vortrag „Das Bauen mit Holz wird zur Selbstverständlichkeit“. Weitere Informationen rund um die Veranstaltungsreihe und das Anmeldeformular finden sich auf www.holzforumallgaeu.de.

Weitere Termine - Holzbau Kompakt im Grünen Zentrum Immenstadt

19.04.2018 18:00 Uhr „Das Bauen mit Holz wird zur Selbstverständlichkeit“, Pirmin Jung

26.04.2018 18:00 Uhr „Form Follows Position – Wohnen mit der Atmosphäre des Ortes“, Michael Ziller 03.05.2018 18:00 Uhr „Holztragwerke zwischen Ästhetik und Wirtschaftlichkeit“, Gordian Kley

 

 

 

 

 

 

Quelle: Pressemitteilung Holzforum Allgäu

 

Weitere Informationen:

 

Drucken E-Mail

Aktuelle Berichte

  • Allgäuer Holztag 2018 auf der Festwoche 2018

    Allgäuer Holztag 2018 auf der Festwoche 2018 Mit Holz in die Zukunft – schnelle und nachhaltige Großprojekte im Holzbau! Mit einem informativen und kurzweiligen Auftritt war der Holzforum Allgäu e.V. auch dieses Jahr wieder auf der Festwoche vertreten. Im Titel dem aktuellen Inno4wood Projekt folgend, sprachen hochkarätige Experten unter dem Motto „Mit Holz in die Zukunft – schnelle und nachhaltige Großprojekte im Holzbau“. Read More
  • positives Zwischenfazit nach einem Jahr Charta für Holz 2.0

    positives Zwischenfazit nach einem Jahr Charta für Holz 2.0   Statusbericht auf Clusterkonferenz 2018 veröffentlicht   Zur Clusterkonferenz Forst & Holz am 13.09.2018 ist der Statusbericht der Charta für Holz 2.0 erschienen.   Mit dem Bericht ziehen das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) gut ein Jahr nach Start des Dialogprozesses eine erste Zwischenbilanz zur Umsetzung der Charta für Holz: Wie ist der Stand der Beratungen? Wie sieht die Arbeit in den Gremien aus und wie wird die Charta für Holz in den sechs Handlungsfeldern umgesetzt? Welche Maßnahmen sind erfolgt und zukünftig geplant? Ein Resümee flankierender Aktivitäten von BMEL und FNR,  die Evaluation des Charta-Prozesses und ein grundsätzlicher Ausblick vervollständigen den Bericht. Read More
  • Newsletter Nr. 44: Innovation und Interforst

    Newsletter Nr. 44: Innovation und Interforst Digitalisierung in der Forstwirtschaft war ein Schwerpunkt der Internationalen Leitmesse Interforst im Juli 2018. Neben technischen Innovationen für Waldbewirtschaftung und Holzernte wurden auf der Fachmesse für Forsttechnik neue Möglichkeiten der Holzverwendung und der Kommunikation vorgestellt. Die Cluster-Initiative war präsent mit proHolz Bayern unter dem Motto Bioökonomie mit innovativen Textilien und Bauprodukten sowie mit dem Projekt KomSilva mit Workshops zu modernen Kommunikationsformen. Die bayerische Forstministerin Michaela Kaniber informierte sich auf dem Messestand von proHolz Bayern persönlich über die neuen Holzverwendungsmöglichkeiten. Zeitgleich übernahm Alexander Gumpp, Holzbauunternehmer und Vizepräsident des Landesinnungsverbandes der bayerischen Zimmerer den proHolz-Kuratoriumsvorsitz von Martin Bentele, Geschäftsführer des Deutschen Energieholz- und Pelletverbandes. Wir danken Martin Bentele ganz herzlich für sein Engagement und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Alexander Gumpp. Weiterlesen... Read More
  • KomSilva goes Interforst

    KomSilva goes Interforst Das Projekt KomSilva zeigt Präsenz auf der Internationalen Leitmesse der Forstbranche Seit August 2017 engagiert sich die Bayerische Cluster-Initiative  Forst und Holz, gemeinsam mit drei weiteren Projektpartnern im bundesweiten Verbundprojekt KomSilva. Während der Interforst präsentierten die Projektpartner Ziele und Inhalte des Projekts in Vorträgen, Gesprächen und Sitzungen. Read More
  • Cluster Forst Holz Bayern erhält Rezertifizierung des europäischen Qualitätslabels für Cluster in Silber

    Cluster Forst Holz Bayern erhält Rezertifizierung des europäischen Qualitätslabels für Cluster in Silber Freising (05.09.2018) Der Cluster Forst und Holz in Bayern hat im September 2018 die Rezertifizierung des europäisches Qualitätslabels für Cluster-Initiativen in Silber erhalten. Dafür wies der Innovationscluster die Erfüllung ausgewählter Qualitätsindikatoren der European Cluster Excellence Initiative nach. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan