Holzbau Kompakt 2018 - Gordian Kley am 03.05.2018

Der Fachvortrag zum Thema „Holztragwerke zwischen Ästhetik und Wirtschaftlichkeit“ bildete den Abschluss der vierteiligen Veranstaltungsserie Holzbau Kompakt im Grünen Zentrum Immenstadt, in denen Holzbauexperten von Ihren Erfahrungen berichteten und wertvolle Tipps rund um das Thema "Bauen mit Holz" gaben.

 

Holztragwerke zwischen Ästhetik und Wirtschaftlichkeit

Gordian Kley beschließt die diesjährige Veranstaltungsreihe Holzbau Kompakt

Der Fachvortrag zum Thema „Holztragwerke zwischen Ästhetik und Wirtschaftlichkeit“ bildete den Abschluss der vierteiligen Veranstaltungsserie Holzbau Kompakt im Grünen Zentrum Immenstadt, in denen Holzbauexperten von Ihren Erfahrungen berichteten und wertvolle Tipps rund um das Thema "Bauen mit Holz" gaben - "Aus der Praxis. Für die Praxis." Der hohen Qualität der Referenten treu bleibend, sprach mit Gordian Kley, der als Tragwerksplaner geschäftsführender Gesellschafter des bekannten Büros merz kley partner in Dornbirn ist, ein weiterer bekannter Experte zum Thema Holzbau. Anspruch und Wirklichkeit – zwischen Ästhetik und Wirtschaftlichkeit Reine Holzbauten sind auch heute noch oft nur schwer bei großen Projekten umsetzbar. Vor allem bei Bundesbauten hat Kley diese Erfahrung gemacht. Trotz all der Vorteile eines Holzbaus, die Hemmnisse, Vorurteile oder auch die eventuell anfallenden Mehrkosten schrecken viele Bauherren ab, so Kley. Sehr oft ist es das Thema Geld, weswegen letztendlich doch auf Beton zurückgegriffen wird. So sieht zumindest die Praxis bei reinen Holzbauten aus. Einfacher geht es da oft schon mit Hybridbauten. Aussteifende Kerne oder Holz-Beton-Verbund Decken in Kombination mit Holzwänden oder –fassaden lässt sich in der Planung deutlich besser „verkaufen“. Denn es sind vor allem die Decken, die den Holzbau teurer werden lassen sowie die Details rund um den Holzbau wie Fenster oder ähnliches, die streng genommen nicht zum Holzbau gerechnet werden dürften. Doch es gibt auch viele Beispiele in reiner Holzbauweise, an denen sein Büro bereits mitarbeiten konnte. So zum Beispiel das Gymnasium Diedorf an dem Kley beteiligt war. Nach nur zweijähriger Bauzeit wurde in Diedorf westlich von Augsburg 2015 der Neubau des Schmuttertal-Gymnasiums fertiggestellt. Der vierteilige Gebäudekomplex am Ortsrand ist mit 1000 Schülern die bislang größte aus Holz errichtete Plusenergieschule in Holzbauweise in Deutschland. Aktuell arbeiten die Tragwerksplaner rund um den gelernten Zimmermann Kley an einem großvolumigen Wohngebäude in Freiburg – ebenfalls komplett in Holz.

Und auch in Zukunft will Kley weiterhin darauf Einfluss nehmen, dass nicht nur Wohnräume in Holz realisiert werden, sondern auch moderne Grossbauten. Die Vorteile von Holz sind einfach unschlagbar und machen es zum perfekten Baustoff, auch für mehrgeschossige Bauten. Informativ geht es 2019 weiter Mit Gordian Kley fand „Holzbau Kompakt“ am 03.05. einen gelungenen Abschluss. Insgesamt nahmen dieses Jahr an der Veranstaltungsreihe rund 130 Interessenten teil. Für Hugo Wirthensohn, 1. Vorstand des Holzforum Allgäu, steht deshalb fest, dass die Reihe auch im Jahr 2019 mit weiteren Fachvorträgen zum Thema Holzbau in leicht veränderter Form fortgesetzt wird.

Weitere Informationen:

Drucken E-Mail

Aktuelle Berichte

  • Gemeinsamer Workshop bayerischer Hochschulen zur Stärkung der holzbasierten Bioökonomie in Bayern

    Gemeinsamer Workshop bayerischer Hochschulen zur Stärkung der holzbasierten Bioökonomie in Bayern Freising, 18.06.2018. Zur Bündelung und Ausweitung der Forschungsaktivitä-ten im Bereich der holzbasierten Bioökonomie in Bayern beteiligten sich zahl-reiche Professorinnen und Professoren bayerischer Hochschulen Ende April am Kooperationsworkshop auf dem Domberg in Freising, zu dem die Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern geladen hatte. Read More
  • Jahreshauptversammlung und 15-Jahrs Feier HfA

    Jahresversammlung und 15-Jahrs Feier Holzforum Allgäu Rückblick, Neuwahlen und Ehrungen Rund 45 Mitglieder und Unterstützer des Holzforum Allgäu kamen am Freitag den 15.06.2018 in den Michlhof nach Kempten, um auf 15 Jahre Holzforum Allgäu e.V. zurück zu blicken. Read More
  • Expertenworkshop: Innovationen in der Holzlogistik

    Rosenheim, 09. April 2018 Die Hochschule Rosenheim und der Cluster Forst und Holz in Bayern luden im Rahmen des Interreg Projektes Inno4wood am 6. März 2018 zu einem Expertenworkshop: ‚Innovationen in der Holzlogistik‘ mit 20 Vertretern aus Wissenschaft, Verbänden, Speditionen und Industrie ein. Der Workshop stellte die Auftaktveranstaltung für einen fortlaufenden Austausch mit einem jährlichen Treffen an der Hochschule Rosenheim dar. Read More
  • Holzbau Kompakt 2018 - Michael Ziller am 26.04.2018

    Für die aktuellen Herausforderungen – von der baulichen bis zur gesellschaftlichen Ebene – sind andere Wege im Wohnungs- und Städtebau als bisher gefragt. Und das gilt nicht nur für Großstädte sondern vor allem auch für kleinere Siedlungen und Dörfer. Die teils über Jahrhunderte gewachsenen Strukturen müssen angemessen in den Planungen und Bauten aufgenommen werden. Die Verwendung von Holz hat hierbei viele Vorteile. Read More
  • Holzbau Kompakt 2018 - Gordian Kley am 03.05.2018

    Der Fachvortrag zum Thema „Holztragwerke zwischen Ästhetik und Wirtschaftlichkeit“ bildete den Abschluss der vierteiligen Veranstaltungsserie Holzbau Kompakt im Grünen Zentrum Immenstadt, in denen Holzbauexperten von Ihren Erfahrungen berichteten und wertvolle Tipps rund um das Thema "Bauen mit Holz" gaben. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan