• Informationen
  • Aktuelle Berichte
  • Jahreshauptversammlung und 15-Jahres Feier Holzforum Allgäu

Jahreshauptversammlung und 15-Jahres Feier Holzforum Allgäu

Jahresversammlung und 15-Jahres Feier Holzforum Allgäu

Rückblick, Neuwahlen und Ehrungen

Rund 45 Mitglieder und Unterstützer des Holzforum Allgäu kamen am Freitag den 15.06.2018 in den Michlhof nach Kempten, um auf 15 Jahre Holzforum Allgäu e.V. zurück zu blicken.

Rückblick

Schon seit der Gründung ist der Grundgedanke des e.V. das heimische Holz und die daraus entstehenden Produkte - vom Baum bis zum fertigen Möbel oder Haus - zu fördern und durch die Kontakte zwischen den einzelnen Branchen neue Absatzmöglichkeiten und Kooperationen hervorzubringen. Eine optimale Zusammenarbeit bedeutet, dass kostensparend und sinnvoll produziert werden kann. Die Wirtschafts- und Tatkraft der Allgäuer Forst- und Holzwirtschaft hatte vor 2003 bereits einige besondere Holzvermarktungsinitiativen hervorgebracht (z.B. Biomassehof Allgäu oder Freilichtbühne Altusried), doch es fehlte eine professionelle Koordinationsstelle für branchenübergreifende Vorhaben. Aus der erfolgreichen Durchführung des Projektes 'Holzbaupreis 2002' entwickelte sich schließlich die Idee, die Kräfte aus der Wertschöpfungskette Holz im Allgäu zu bündeln. Der Grundstein für das Holzforum Allgäu war gelegt. Durch gemeinsames Handeln der Gründungsmitglieder kamen bald zahlreiche Mitgliedschaften aus allen Bereichen der Holzverarbeitung zustande und fügten die jetzige Struktur des Vereins zusammen.

Neuwahlen

Das Holzforum ist seit Jahren aktiv im Allgäu tätig, um die Holzwirtschaft voran zu treiben. Große Veranstaltungen wie der Holztag auf der Allgäuer Festwoche, die Reihe Holzbau Kompakt, unsere alljährlich durchgeführte Neujahrsversammlung oder Betriebsbesichtigungen zählen mittlerweile zum festen Programm. Doch auch hinter den Kulissen sind wir tätig. Mit permanenter Lobbyarbeit, der Zusammenarbeit mit verschiedenen Verbänden und stetiger Aufklärung versuchen wir auch bei wichtigen Entscheidungsträgern Schritt für Schritt Holz stärker zu etablieren. Daran arbeiten nicht nur unsere vielen Mitglieder, sondern allen voran die ehrenamtlichen Vorstände. Bei den nun durchgeführten Neuwahlen stellten sich alle wieder zur Verfügung.

1. Vorstand Hugo Wirthensohn bekam 91 von 92 Stimmen

2. Vorstand Peter Fickler bekam 92 von 92 Stimmen

und auch die Beisitzer (Dieter Herz, Josef Ambros, Marion Bartl, Rainer Nützel, Roman Prestele, Stefan Holzer, Hermann Rehklau, Gerd Wagner, Martin Sambale) wurden mit jeweiliger Mehrheit wieder gewählt. Philip Leube von f64 Architekten wurde zum Beirat berufen.

Aktuell hat das Holzforum zwei EU-geförderte Projekte am laufen. „Netzwerk Wald und Holz – gemeinsam mehr erreichen“ ein Leader-Projekt das Martina Reuter betreut und „Inno4wood – Mit Holz in die Zukunft“ ein Interreg-Projekt der Holzbotschafterin Maike Breitfeld. In den Projekten geht es vor allem um die Etablierung der Marke AllgäuHolz, die Organisation verschiedener Veranstaltungen, Aufklärung, Homepagepflege und dem Knüpfen neuer Kontakte und Kooperation innerhalb und außerhalb der Mitglieder sowie Jugendarbeit. Aktuell ist für 2019 zudem ein Barcamp in Planung – ein junges Format, das es so noch nicht im Allgäu gab.

Ehrungen

Grund zu feiern gab es auch für 22 Mitglieder, die an diesem Abend für ihre 15-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden. Insgesamt sind 40 Betriebe und Privatpersonen seit der Gründung 2003 mit an Bord. Die vollständige Liste kann auf www.holzforum-allgaeu.de eingesehen werden. Abgerundet wurde der Abend mit einem gemeinsamen Abendessen sowie zahlreichen interessanten Gesprächen.

(Bilder: Holzforum Allgäu)

Weitere Informationen:

Drucken E-Mail

Aktuelle Berichte

  • Newsletter Nr. 44: Innovation und Interforst

    Newsletter Nr. 44: Innovation und Interforst Digitalisierung in der Forstwirtschaft war ein Schwerpunkt der Internationalen Leitmesse Interforst im Juli 2018. Neben technischen Innovationen für Waldbewirtschaftung und Holzernte wurden auf der Fachmesse für Forsttechnik neue Möglichkeiten der Holzverwendung und der Kommunikation vorgestellt. Die Cluster-Initiative war präsent mit proHolz Bayern unter dem Motto Bioökonomie mit innovativen Textilien und Bauprodukten sowie mit dem Projekt KomSilva mit Workshops zu modernen Kommunikationsformen. Die bayerische Forstministerin Michaela Kaniber informierte sich auf dem Messestand von proHolz Bayern persönlich über die neuen Holzverwendungsmöglichkeiten. Zeitgleich übernahm Alexander Gumpp, Holzbauunternehmer und Vizepräsident des Landesinnungsverbandes der bayerischen Zimmerer den proHolz-Kuratoriumsvorsitz von Martin Bentele, Geschäftsführer des Deutschen Energieholz- und Pelletverbandes. Wir danken Martin Bentele ganz herzlich für sein Engagement und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Alexander Gumpp. Weiterlesen... Read More
  • KomSilva goes Interforst

    KomSilva goes Interforst Das Projekt KomSilva zeigt Präsenz auf der Internationalen Leitmesse der Forstbranche Seit August 2017 engagiert sich die Bayerische Cluster-Initiative  Forst und Holz, gemeinsam mit drei weiteren Projektpartnern im bundesweiten Verbundprojekt KomSilva. Während der Interforst präsentierten die Projektpartner Ziele und Inhalte des Projekts in Vorträgen, Gesprächen und Sitzungen. Read More
  • Cluster Forst Holz Bayern erhält Rezertifizierung des europäischen Qualitätslabels für Cluster in Silber

    Cluster Forst Holz Bayern erhält Rezertifizierung des europäischen Qualitätslabels für Cluster in Silber Freising (05.09.2018) Der Cluster Forst und Holz in Bayern hat im September 2018 die Rezertifizierung des europäisches Qualitätslabels für Cluster-Initiativen in Silber erhalten. Dafür wies der Innovationscluster die Erfüllung ausgewählter Qualitätsindikatoren der European Cluster Excellence Initiative nach. Read More
  • FNR-Broschüre thematisiert den Holzbau

     FNR-Broschüre thematisiert den Holzbau (Bild: FNR Broschüre) Bauen mit Holz – ein Thema das aktuell in aller Munde ist und die Bauindustrie in Befürworter und Gegner spaltet. Vereinzelt sind in der Politik die Hemmnisse gegenüber dem Bauen mit Holz erkannt worden. So haben Baden-Württemberg, Hamburg und Berlin ihre Landesbauordnungen angepasst und unterstützen den Bau von mehrgeschossigen Holzhäusern. Um weitere Hemmnisse gegenüber dem Holzbau abzubauen, sind verlässliche Informationen von hohem Wert. Mit eben diesen aktuellen und fundierten Informationen rund um das Thema Holzbau kann die 3. aktualisierte Auflage der FNR-Broschüre „Holzhauskonzepte“ aufwarten. Read More
  • Gemeinsamer Workshop bayerischer Hochschulen zur Stärkung der holzbasierten Bioökonomie in Bayern

    Gemeinsamer Workshop bayerischer Hochschulen zur Stärkung der holzbasierten Bioökonomie in Bayern Gemeinsamer Workshop bayerischer Hochschulen zur Stärkung der holzbasierten Bioökonomie in Bayern Freising, 18.06.2018. Zur Bündelung und Ausweitung der Forschungsaktivitä-ten im Bereich der holzbasierten Bioökonomie in Bayern beteiligten sich zahlreiche Professorinnen und Professoren bayerischer Hochschulen Ende April am Kooperationsworkshop auf dem Domberg in Freising, zu dem die Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern geladen hatte. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan