FNR-Broschüre thematisiert den Holzbau

(Bild: FNR Broschüre)

Bauen mit Holz – ein Thema das aktuell in aller Munde ist und die Bauindustrie in Befürworter und Gegner spaltet. Vereinzelt sind in der Politik die Hemmnisse gegenüber dem Bauen mit Holz erkannt worden. So haben Baden-Württemberg, Hamburg und Berlin ihre Landesbauordnungen angepasst und unterstützen den Bau von mehrgeschossigen Holzhäusern. Um weitere Hemmnisse gegenüber dem Holzbau abzubauen, sind verlässliche Informationen von hohem Wert. Mit eben diesen aktuellen und fundierten Informationen rund um das Thema Holzbau kann die 3. aktualisierte Auflage der FNR-Broschüre „Holzhauskonzepte“ aufwarten.

Professor Ludger Dederich, der schon für die Vorgängerversion verantwortliche Autor, verpasste der Broschüre einen neuen Anstrich. Wer beim Holzbau nur an Einfamilienhäuser denkt, dem zeigt die Broschüre schnell, dass Holzbau mehr kann: mehrgeschossig, Mehrwert, mehr Qualität, Mehrfachnutzung - einfach mehrfach begabt!

Die verschiedenen Holzbauweisen werden detailliert und mit beispielhaften Gebäudeschnitten beschrieben: Unterschiede zwischen dem Holzrahmen- und dem Holzskelettbau werden dargelegt, ebenso wie die Unterschiede zwischen der Holzmassivbauweise und dem altbekannten Blockhaus.

Die Broschüre finden Sie hier zum Download!

Weitere Informationen:

Drucken E-Mail

Aktuelle Berichte

  • Eröffnungsveranstaltung Tag des Baumes 2019

    Eröffnungsveranstaltung Tag des Baumes 2019  Traditionstag wird in Anpassung an den früheren Beginn der Vegetationszeit vorverlegt Bundeswaldministerin Julia Klöckner pflanzt in Mainz Read More
  • Newsletter Nr. 46: Kooperation ist ein Erfolg und erfordert Kommunikation

    Newsletter Nr. 46: Kooperation ist ein Erfolg und erfordert Kommunikation Die wood passage steht! Auf der Messe BAU 2019 konnte sie erstmalig als Kommunikationsinstrument vorgestellt und eingesetzt werden. Das Projekt ist ein großer Kooperationserfolg der Image-organisationen proHolz Austria, proHolz Bayern und Lignum Schweiz. Erstaunlich schnell ging es. Von der Idee und Planung bis zur Finanzierung und Umsetzung vergingen nur 18 Monate. Möglich wurde der Bau durch die erstmalig so enge und persönliche Zusammenarbeit der Branchenorganisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sprache, Botschaften und Anliegen gleichen sich, daher konnte man sich auch auf ein gerechtes Finanzierungsmodell einigen. In Bayern konnte die Finanzierung nur durch die freiwilligen Leistungen der proHolz-Einzahler aus der Forst- und Holzwirtschaft gestemmt werden - dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Gestärkt durch das neue Bewusstsein soll die Kommunikation zu Holzthemen landesübergreifend zukünftig stärker gemeinsam gedacht und umgesetzt werden... Weiterlesen Read More
  • Holzbau- und Projektmanagementexperten treffen sich in München

     Holzbau- und Projektmanagementexperten treffen sich in München Am 15.03.2019 veranstaltete das HN Holzbau Netzwerk München ein Treffen mit Experten aus den Branchen Holzbau und Projektmanagement. Die Experten Jörg Koppelhuber, Thomas Gurtner und Michael Schropp referierten über effizientes Projektmanagement im Holzbau. Die spannenden Fachvorträge begeisterten die Gäste.   Read More
  • Projekt KomSilva startet Instrumententest – Mit Bayern als Partnerland

    Projekt KomSilva startet Instrumententest – Mit Bayern als Partnerland Waldbesitzer aktivieren - mit gezielter Ansprache und übergreifender Öffentlichkeitsarbeit. Das Projekt KomSilva entwickelt Hilfsmittel und Schulungsmaterialien zur Waldbesitzeransprache für Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse und alle, die im beratenden Kontakt mit Waldbesitzenden stehen. Projektziel und -inhalt ist es, die Kommunikation mit Waldbesitzern*innen zu erleichtern und zu professionalisieren. Das Land Bayern ist KomSilva Projektregion und wird in den kommenden Monaten die neuen KomSilva Instrumente mit als Erstes testen. Read More
  • Prinz Eugen Park im Fokus des bayerischen Holzbaus

    Prinz Eugen Park im Fokus des bayerischen Holzbaus 1.800 Wohnungen sollen entstehen, im Prinz-Eugen-Park, dem ehemaligen Militärgelände, das sich östlich des Englischen Gartens im Münchner Stadtteil Oberföhring auf 30 Hektar erstreckt. Im südlichen Bereich entsteht mit rund 570 Wohnungen eine Ökologische Mustersiedlung in Holzbauweise. Damit möchte die Landeshauptstadt München den modernen Holzbau etablieren und neue Maßstäbe in puncto Klimaschutz und nachhaltige Stadtentwicklung setzen. Read More
  • 1
  • 2
  • 3

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan