Eröffnungsveranstaltung Tag des Baumes 2019

  •  Traditionstag wird in Anpassung an den früheren Beginn der Vegetationszeit vorverlegt
  • Bundeswaldministerin Julia Klöckner pflanzt in Mainz

29.03.2019 Seit 67 Jahren wird der Tag des Baumes am 25. April gefeiert. Durch die veränderten Wetterverhältnisse sieht sich die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) jedoch gezwungen, den traditionellen Termin vom 25. April weiter nach vorne zu verlegen.

Deshalb hat die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner bereits am 27. März in Mainz-Budenheim gemeinsam mit dem Präsidenten der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) Staatssekretär a. D. Dr. Wolfgang von Geldern Bäume pflanzen: Eine Flaumeiche, eine Baumhasel und eine Hainbuche werden in Zukunft den Baumlehrpfad am Grünen Haus Lennebergwald ergänzen. Darüber hinaus wird der Lennebergwald mit einer Flatterulme, die zum „Baum des Jahres 2019“ gekürt wurde, in seiner Vielfalt bereichert. Diese Baumpflanzaktion ist jedoch nur eine von vielen: Auch in diesem Jahr rechnet die SDW zum Tag des Baumes mit mehr als 70.000 neu gepflanzten Bäumen.

Bundeswaldministerin Julia Klöckner betont: „Unsere Wälder erfüllen eine Reihe von entscheidenden Aufgaben. Sie sind Klimaschützer, Lieferant für Holz, Erhalter von Biodiversität und Erholungsorte für die Bürgerinnen und Bürger – Bäume und Wälder sind unsere Lunge. Umso beunruhigender sind die massiven Waldschäden des vergangenen Jahres. Durch Stürme, die Dürre und den Borkenkäferbefall wurden 32 Millionen Kubikmeter Schadholz verursacht. Das ist die vierthöchste Schadmenge seit 30 Jahren. Bäume zu pflanzen, intensiv aufzuforsten und hierfür auch finanzielle Hilfen zur Verfügung zu stellen, das ist daher wichtiger denn je. Gerade die kommenden Generationen sind darauf angewiesen, dass wir jetzt tätig werden. In ihrem Sinne müssen wir schnell handeln.

Dafür und für die vielfältigen Funktionen des Waldes will ich gesellschaftliches Bewusstsein schaffen. Im Rahmen dieses Aktionstags, vor allem aber auch mit einer neuen Plattform – „forest education“ –, die mein Ministerium gemeinsam mit internationalen Partnern initiiert hat. Die Initiative wird einen Beitrag dazu leisten, Kindern und Jugendlichen die Bedeutung einer nachhaltigen Nutzung sowie des Erhalts unserer Wälder näherzubringen. Bildungsarbeit in diesem Bereich, so früh wie möglich, ist ein entscheidender Schlüssel – die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald ein wichtiger Partner dabei. “   

Waldbezogene Bildungsarbeit ist eine der Hauptaufgaben der SDW. Deshalb wird im Anschluss an die Baumpflanzung die neue internationale Bildungseinheit „Expedition Wald“ zu Wald und Forstwirtschaft in Deutschland und Brasilien vorgestellt und der Ministerin überreicht. Die Bildungsarbeit ist von deutschen und brasilianischen Jugendlichen im Rahmen eines Austausches entwickelt worden. Präsentiert wird ein weiteres Bildungsprojekt, das seit 2011 sehr erfolgreich in deutschen Schulen umgesetzt wird. Beide Projekte werden vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert.

Unter sdw.de/projekte/tag-des-baumes erhält man einen Eindruck von der Vielfalt der Aktionen dieser größten Mitmachaktion in Deutschland.

(Foto von N.Kalinke)

 

Weitere Informationen:

Drucken E-Mail

Aktuelle Berichte

  • Xaver Haas wird 70

    Xaver Haas wird 70 Am 11. Juni feiert Xaver Haas, der die Cluster-Initiative Forst Holz Bayern als Sprecher der Unternehmerseite vertritt, seinen 70. Geburtstag. Dr. Jürgen Bauer, der Geschäftsführer der Cluster-Initiative besuchte den Jubilar aus diesem Grunde in Falkenberg, dem Firmensitz der Haas-Gruppe und wurde dort vom Ehepaar Haas und den geschäftsführenden Töchtern des Unternehmers empfangen. Read More
  • Würzburger Gründerlabor unter den Preisträgern des Deutschen Holzbaupreises 2019

    Würzburger Gründerlabor unter den Preisträgern des Deutschen Holzbaupreises 2019 Hannover, 28.05.2019: Erst vor einem Jahr vom damaligen Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer eingeweiht, kann das Würzburger Gründerlabor „Cube“ des Zentrums für digitale Innovationen schon zwei Erfolge verbuchen. Nach einer Anerkennung beim Holzbaupreis Bayern wurde der, auf dem Gelände der Landesgartenschau platzierte Holzbau nun mit einem der drei Hauptpreise in der Kategorie Neubauten beim Deutschen Holzbaupreis 2019 ausgezeichnet. Read More
  • Holzbaunetzwerk München - Freitag 24.05.2019 - Prinz-Eugen-Park

    Holzbaunetzwerk München - Freitag 24.05.2019 - Prinz-Eugen-Park Das Holzbaunetzwerk München hat am 24.05.2019 eine Führung durch die ökologische Mustersiedlung im Prinz Eugen Park in München veranstaltet. Der Stadtrat der Landeshauptstadt München hat im Jahr 2009 auf Initiative der Grünen beschlossen, im neuen Stadtteil auf dem Gelände der ehemaligen Prinz Eugen Kaserne in Bogenhausen eine ökologische Mustersiedlung mit 600 Wohnungen in Holzbauweise zu errichten. Nach dem städtebaulichen Entwurf von GSP Architekten mit Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten haben acht Bauherren, die städtischen Wohnungsbaugesellschaften GEWOFAG und GWG München, Baugemeinschaften und Baugenossenschaften Holzbauprojekte vom Atriumhaus bis zum siebengeschossigen Wohnungsbau entwickelt. Heute befinden sich alle Projekte im Bau und werden teilweise in diesem Jahr fertiggestellt. Read More
  • BDA bestätigt hohen Innovationsgrad - Holzbasierte Parkplatzüberbauung am Dantebad erringt die Nike 2019 für Neuerung

    BDA bestätigt hohen Innovationsgrad - Holzbasierte Parkplatzüberbauung am Dantebad erringt die Nike 2019 für Neuerung Halle an der Saale, 27. Mai 2019: Alle drei Jahre wird sie verliehen, die „Große Nike“, der höchstrangige Architekturpreis des Bundes Deutscher Architekten (BDA).  Ausgezeichnet werden mit der Nike Architekten und Bauherren die vorbildliche Beiträge zu Architektur und Städtebau erbracht haben. Die prämierten Arbeiten werden in sechs Preiskategorien verliehen.  Symbolik, Atmosphäre, Fügung, Komposition, Soziales Engagement und Neuerung sind hier die entsprechenden Indikatoren.   Mit der „Großen Nike“, wird ein Bauwerk geehrt, das allen Nike-Preiskategorien in ganz besonderer Weise gerecht wird. 2019 war es das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing bei München. Als besondere Neuerung wurde jedoch ein Bauwerk ausgezeichnet, das besonders durch den Einsatz von Holz ermöglicht wurde - die mehrstöckige Parkplatzüberbauung beim Münchner Dantebad. Read More
  • Inno4wood Barcamp „Holz trifft Digital“ – ein Netzwerkformat das gut ankam

    Inno4wood Barcamp „Holz trifft Digital“ – ein Netzwerkformat das gut ankam Kempten, 10./11.Mai 2019: Über 200 Teilnehmer des Inno4wood-Barcamps waren sichtlich begeistert von dem neuen Veranstaltungsformat zu dem das Holzforum Allgäu e.V., die Hochschule Kempten und das Kompetenzzentrum Handwerk Digital in die Hochschule Kempten eingeladen hatte. Akteure und Experten aus der Holzbranche und digitaler Berufe sollten gemeinsam Ideen für eine bessere Zukunft entwickeln. Als große Besonderheit der Veranstaltung waren TeilnehmerInnen der gesamten Wertschöpfungskette Forst-Holz und Digitalexperten, Professoren und Studierende vertreten. Die Forst-Holz Kette war dabei mit VertreterInnen aus dem Bereich des Forstwesens, der Sägereien, der Zimmerer, der Holzbauer, Schreiner und Planer besetzt. So vielschichtig das Thema Digitalisierung in der Holzbranche ist, so unterschiedlich waren auch die Themen die in den Sessions diskutiert wurden. Read More
  • 1
  • 2

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019