Mit Holz in die Zukunft

Mit Abschluss des überregionalen Projekts „Inno4wood“ haben die Partner proHolz Tirol, Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern gGmbH, Holzforum Allgäu e. V. und Universität Innsbruck eine Publikation zum Thema „Innovationen in der Holzwirtschaft“ erstellt.

Im dreijährigen Projekt hatten sich die Projektpartner zusammengeschlossen, um gezielt grenzübergreifend Innovationen in der Forst- und Holzbranche zu fördern. Auf mehreren Ebenen konnten dabei sehr positive Ergebnisse erzielt werden. Durch intensiven persönlichen Austausch sowohl der Projektpartner als auch der Akteure aus der der Wissenschaft und Forschung sowie aus der Industrie konnten die Wahrnehmung der regionalen Gegebenheiten im Hinblick auf Marktstrukturen und bestehende Vernetzungen in der Unternehmerlandschaft massiv verbessert werden. Mit der Durchführung von rund 40 Experten-Interviews, zahlreichen Veranstaltungen und gemeinsamen Exkursionen konnte eine große Anzahl von Unternehmern auf beiden Seiten der Grenze kontaktiert, informiert und aktiv in das Projektgeschehen eingebunden werden.

Um den Innovationsgedanken auch über die Projektphase hinaus nachhaltig weiterzutragen, wurden diverse Impulse für die Zukunft gesetzt und neue Kooperationen geschlossen. So wird beispielsweise die Universität Innsbruck unter dem Titel „IQ Holz“ ein modulares Fortbildungsprogramm für Architekten und Planer starten und das TiroLignum in Tirol eine überregional zugängliche Fortbildungsreihe für Zimmereibetriebe einrichten. Die „Holzbotschafter“ konnten zudem in allen Regionen die Aufmerksamkeit der Akteure auf die gemeinsame Arbeit der Projektpartner lenken und damit deren positive Wirkung in der Zukunft sichern.

In der ausschliesslich online erhältlichen Broschüre kommen beispielhaft Unternehmer aus Tirol und Bayern zu Wort, welche als „besonders innovativ“ angesehen werde können. Weiterhin werden Projektaktivitäten, wie etwa der Einsatz von Holzbotschaftern, die Verleihung des Innovationspreises sowie ein Arbeitsbehelf zur Planung einer innovativen Arbeitswoche für Unternehmen, vorgestellt.

Finanziell und ideell unterstützt wurden die Projektpartner durch das INTERREG-Programm Österreich-Bayern der Europäischen Union, das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, das Land Tirol und die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft.

Drucken E-Mail

Aktuelle Berichte

  • Holzbasierte Bioökonomie – große Potenziale für Bayern

    Holzbasierte Bioökonomie – große Potenziale für Bayern Der Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern hat ein Positionspapier zum Themenschwerpunkt Forst- und Holzwirtschaft veröffentlicht. Der Forst- und Holzsektor leistet einen großen Beitrag zum Wandel hin zu einer zukunftsfähigen Wirtschaftsweise. Im Rahmen der Bioökonomie bieten die Holzproduktion sowie die Weiterentwicklung traditioneller und innovativer Formen der Holzverarbeitung Chancen zur Steigerung biobasierter Wertschöpfung. Read More
  • Mit Holz in die Zukunft

    Mit Holz in die Zukunft Mit Abschluss des überregionalen Projekts „Inno4wood“ haben die Partner proHolz Tirol, Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern gGmbH, Holzforum Allgäu e. V. und Universität Innsbruck eine Publikation zum Thema „Innovationen in der Holzwirtschaft“ erstellt. Read More
  • Innovationsland.Bayern - Überarbeitung der Forschungs-, Technologie- und Innovationsstrategie (FTI)

    Innovationsland.Bayern - Überarbeitung der Forschungs-, Technologie- und Innovationsstrategie (FTI) Am 24. Juni 2019 fand im Bayerischen Wirtschaftsministerium die Auftaktveranstaltung zur Überarbeitung der Forschungs-, Technologie- und Innovationsstrategie (FTI) der Bayerischen Staatsregierung statt. Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert begrüßte 150 Wissenschaftler, Unternehmer, Cluster- und Netzwerkvertreter zu der eintägigen Einführungsveranstaltung. Read More
  • Strategie-Sitzung des Clusterbeirats 2019 in Feldkirchen

    Strategie-Sitzung des Clusterbeirats 2019 in Feldkirchen Am 05.07.2019 traf sich der Beirat der Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern gGmbH bei der Firma Steico SE, einem Hersteller von konstruktiven Holzbauprodukten und Holzfaserdämmstoffen mit Hauptsitz in Feldkirchen bei München zur jährlichen Beiratssitzung. Cluster-Geschäftsführer Dr. Jürgen Bauer, Projektleiter Stefan Torno und die designierte Geschäftsführerin des Image-Bündnisses proHolz Bayern, Eva Veit, informierten die Spitzenvertreter der Teilbranchen des Clusters über die Arbeit des vergangenen Jahres und die Hauptziele der Clusterarbeit bis Mitte 2020. Read More
  • KomSilva stellt erste Produkte zur freien Nutzung online

    KomSilva stellt erste Produkte zur freien Nutzung online Endspurt im Projekt KomSilva Das Projekt KomSilva mit der Clusterinitiative Forst und Holz in Bayern gGmbH als einem von vier Projektpartnern startet durch in das letzte Fünftel des Projektes. Anlässlich dieses anstehenden Endspurts stehen die ersten KomSilva Produkte auf der Website (www.komsilva.de/produkte-2 ) zur kostenfreien Nutzung bereit. Das Projekt KomSilva unterstützt forstliche Akteure in der professionellen Waldbesitzeransprache und forstlichen Öffentlichkeitsarbeit. Literaturrecherchen, Expertengespräche, eine Onlinebefragung und drei Regionalworkshops stellen die Grundlage für die KomSilva Instrumente, die bereits entwickelt sind oder in den kommenden Wochen und Monaten fertig gestellt werden. Read More
  • 1
  • 2
  • 3

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019