• Informationen
  • Aktuelle Berichte
  • 18.9.2019 - KomSilva Schulung „Neue Medien“ in Freising

18.9.2019 - KomSilva Schulung „Neue Medien“ in Freising

Neue Medien – diesen Begriff haben Sie sicher schon mal gehört, doch wie können Sie als forstliche Organisation „neue Medien“ sinnvoll einsetzen oder was macht überhaupt Sinn?

Das Projekt KomSilva lädt am 18.09.2019 ein zur kostenfreien Schulung „neue Medien“.

Abwechslungsreiches Schulungsprogramm

Nach einer ersten Einführung und der Vorstellung der Medien Youtube, Facebook und Instagram erfahren Sie die spannenden Hintergründe „emotionaler Ansprache“ welche gerade in den Sozialen Medien eine wichtige Rolle spielt.

Nach dem Mittagessen entführen wir Sie in den Weltwald Freising. Hier dürfen Sie selbst aktiv werden und nach einer Fotoschulung selbst mit dem Smartphone loslegen, Inhalte produzieren und posten. Bei trockenem Wetter zeigen wir Ihnen die Möglichkeiten der Filmaufnahmen mittels Drohnenflug – Mutige dürfen selbst an die Steuerung.

Besonders freuen wir uns am Nachmittag über den Gastredner Caspar von Schönberg, der unter anderem für „Stammbaum“ am Ammersee erfolgreiche Social Media Kommunikationsarbeit betreibt.

Vor Ort oder per Livestream

Das Besondere der Schulung „Neue Medien“: Sie haben Sie Wahl, ob Sie vor Ort in Freising in den Räumlichkeiten der Forstfakultät der TU München bzw. draußen im Wald an der Schulung teilnehmen, oder ob Sie sich lieber bequem vom Büro aus in unseren Livestream einwählen und zuschauen. Natürlich können Sie auch beim Livestream Fragen an uns richten. Der Link zum Livestream wird am 17.09. über die KomSilva Website bekannt gegeben (www.komsilva.de).

Anmeldung:

Was Sie noch wissen sollten: Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Anmeldung bis 16. September unter info@komsilva.de. Wir bitten Sie auch bei Teilnahme über den Livestream um eine kurze Anmeldung per Mail, damit wir Ihnen persönlich die Zugangsdaten zukommen lassen können.

Die Schulung ist kostenfrei. Die Schulungsteilnehmer vor Ort in Freising erhalten von KomSilva eine Schulungsbescheinigung.

Wann:                                18.09.2019, von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Wo:                                     Forstfakultät Technische Universität München, Freising sowie live via Internet

Teilnehmerzahl:           max. 20 Personen vor Ort          

Drucken E-Mail

Aktuelle Berichte

  • Kaniber lobt: Das weiterentwickelte Forstgutachten

    Kaniber lobt: Das weiterentwickelte Forstgutachten Durch Zusammenarbeit ist es Bayerns Forstministerin Michaela Kaniber und den Spitzen von Waldbesitzerverband, Jagdverband, Bauernverband und den Familienbetrieben Land und Forst gelungen, das System der „Forstlichen Gutachten zur Situation der Waldverjüngung“ weiterzuentwickeln und zu verbessern. Die Beteiligten sind sich mit der Ministerin einig: „Wir haben das Forstliche Gutachten in Bayern als ein unverzichtbares Monitoring- und Steuerungsinstrument für ein ausgewogenes Wald-Wild-Verhältnis gestärkt.“ Das Ergebnis ist laut Kaniber ein eindrucksvoller Beleg dafür, dass sich in Zeiten des Klimawandels alle Beteiligten ihrer besonderen Verantwortung für den Aufbau stabiler Zukunftswälder bewusst sind. Read More
  • Kamera an! FV Niederbayern trifft sich virtuell

    Kamera an! FV Niederbayern trifft sich virtuell Die Forstwirtschaftliche Vereinigung Niederbayern (FVN) antwortet auf die Einschränkungen während der Corona-Zeit mit innovativer Tatkraft: Am 13.5.2020 fand die erste Videokonferenz mit 16 Mitgliedsorganisationen unter der Leitung von Vorsitzendem Georg Huber statt. Read More
  • Flora Incognita - Pflanzen mit Handy bestimmen

    Flora Incognita - Pflanzen mit Handy bestimmen Mit „Flora Incognita“ wird das Handy zum Bestimmungs-Schlüssel in der Hosentasche: Mittels Foto wird die umfangreiche Datenbank abgesucht und liefert das Ergebnis der unbekannten Pflanze. Read More
  • Abbaubare Wuchshüllen für Waldbäume

    Abbaubare Wuchshüllen für Waldbäume Ohne Verbissschutz würde mancherorts kein Wald wachsen. Wuchshüllen helfen beim Aufforsten. Doch – hergestellt aus Plastik – droht durch sie eine Belastung des Ökosystems Wald. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) ein Verbundprojekt, in dem Forscher abbaubare Alternativen entwickeln – und ein Konzept, wie sich die bisher genutzten Hüllen effizient zurückbauen lassen. Read More
  • Brandheiß: Waldbrandgefahrenindex wird praxistauglicher

    Brandheiß: Waldbrandgefahrenindex wird praxistauglicher Nach nunmehr 5-jährigem Einsatz des Waldbrandgefahrenindex (WBI) liegen ausreichende Erfahrungen vor, um Modellartefakte zu identifizieren und zu bewerten. Ziel dieses Vorhabens ist es, den WBI praxistauglicher zu machen, damit Präventionsmaßnahmen der Forstbehörden zweckdienlicher als bisher unterstützt werden können. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

 

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

 

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung