• Informationen
  • Aktuelle Berichte
  • C.A.R.M.E.N. e.V. vertieft das Beratungs- und Informationsangebot zum Multitalent Holz

C.A.R.M.E.N. e.V. vertieft das Beratungs- und Informationsangebot zum Multitalent Holz

In der Abteilung Stoffliche Nutzung bei C.A.R.M.E.N. e.V. wurde unter der Überschrift „Bioökonomische Impulse mit Holz“ eine neue Stelle geschaffen, die kompetent rund um das Thema informiert und berät. Ziel ist es, die positiven Effekte von Holz transparent zu machen und so ökologische und ökonomische Projekte anzustoßen. Dadurch soll die Verwendung des Multitalents Holz – vom Holzbau über Dämmstoffe und Biocomposites bis zur Fasernutzung für Textilien – gefördert werden.

Für zehn Jahre war das Netzwerk Forst und Holz rund um die Verwendung von Holz aktiv und seit sechs Jahren räumlich und organisatorisch bei C.A.R.M.E.N. e.V. in Straubing angesiedelt. Mit dem Wegfall der Finanzierungsgrundlage musste das Netzwerk nun seine Pforten schließen. Um die entstehende Lücke zu füllen und den Erfahrungsschatz aus der Netzwerkarbeit zu erhalten, vertieft C.A.R.M.E.N. e.V. daher seine Arbeit zu den Einsatzmöglichkeiten dieses Rohstoffs. Für diese Aufgabe konnte der langjährige Leiter des Netzwerks Forst und Holz Alexander Schulze gewonnen werden.

Das neue Informations- und Beratungsangebot von C.A.R.M.E.N. e.V. am Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe richtet sich an potenzielle Holzverwender sowie an politische Entscheidungsträger bei allen Anwendungsfragen zum Thema Holz. Zudem ist C.A.R.M.E.N. e.V. ab sofort am KoNaRo die Anlaufstelle für Unternehmen, die Partner zur Realisierung ihrer innovativen Ideen suchen. In der langjährigen Arbeit des Netzwerks Forst und Holz konnte ein Firmennetzwerk in der bayerischen Holzbranche aufgebaut werden, von dem nun auch das Angebot von C.A.R.M.E.N. e.V. profitiert. Die bewährten C.A.R.M.E.N.-Formate wie Vorträge, Fachgespräche, Workshops und Messebeteiligungen runden das Angebot ab. Die Abteilung Stoffliche Nutzung, in die die neue Stelle integriert ist, bietet entscheidungsrelevante Informationen zu den Möglichkeiten und Grenzen der Holznutzung, beantwortet Fragen zu Holz und dessen Verwendung, bewertet Potenziale und steht bei Aktionen, Projekten und Veranstaltungen als kompetenter Partner zur Seite.

 

Weitere Informationen:

Drucken E-Mail

Aktuelle Berichte

  • Kaniber lobt: Das weiterentwickelte Forstgutachten

    Kaniber lobt: Das weiterentwickelte Forstgutachten Durch Zusammenarbeit ist es Bayerns Forstministerin Michaela Kaniber und den Spitzen von Waldbesitzerverband, Jagdverband, Bauernverband und den Familienbetrieben Land und Forst gelungen, das System der „Forstlichen Gutachten zur Situation der Waldverjüngung“ weiterzuentwickeln und zu verbessern. Die Beteiligten sind sich mit der Ministerin einig: „Wir haben das Forstliche Gutachten in Bayern als ein unverzichtbares Monitoring- und Steuerungsinstrument für ein ausgewogenes Wald-Wild-Verhältnis gestärkt.“ Das Ergebnis ist laut Kaniber ein eindrucksvoller Beleg dafür, dass sich in Zeiten des Klimawandels alle Beteiligten ihrer besonderen Verantwortung für den Aufbau stabiler Zukunftswälder bewusst sind. Read More
  • Kamera an! FV Niederbayern trifft sich virtuell

    Kamera an! FV Niederbayern trifft sich virtuell Die Forstwirtschaftliche Vereinigung Niederbayern (FVN) antwortet auf die Einschränkungen während der Corona-Zeit mit innovativer Tatkraft: Am 13.5.2020 fand die erste Videokonferenz mit 16 Mitgliedsorganisationen unter der Leitung von Vorsitzendem Georg Huber statt. Read More
  • Flora Incognita - Pflanzen mit Handy bestimmen

    Flora Incognita - Pflanzen mit Handy bestimmen Mit „Flora Incognita“ wird das Handy zum Bestimmungs-Schlüssel in der Hosentasche: Mittels Foto wird die umfangreiche Datenbank abgesucht und liefert das Ergebnis der unbekannten Pflanze. Read More
  • Abbaubare Wuchshüllen für Waldbäume

    Abbaubare Wuchshüllen für Waldbäume Ohne Verbissschutz würde mancherorts kein Wald wachsen. Wuchshüllen helfen beim Aufforsten. Doch – hergestellt aus Plastik – droht durch sie eine Belastung des Ökosystems Wald. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) ein Verbundprojekt, in dem Forscher abbaubare Alternativen entwickeln – und ein Konzept, wie sich die bisher genutzten Hüllen effizient zurückbauen lassen. Read More
  • Brandheiß: Waldbrandgefahrenindex wird praxistauglicher

    Brandheiß: Waldbrandgefahrenindex wird praxistauglicher Nach nunmehr 5-jährigem Einsatz des Waldbrandgefahrenindex (WBI) liegen ausreichende Erfahrungen vor, um Modellartefakte zu identifizieren und zu bewerten. Ziel dieses Vorhabens ist es, den WBI praxistauglicher zu machen, damit Präventionsmaßnahmen der Forstbehörden zweckdienlicher als bisher unterstützt werden können. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

 

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

 

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung