Zukunftsnetzwerks Holzbau Bayern

Einmal jährlich treffen sich führende Vertreter der Holzbaubranche in Hohenbercha (Landkreis Freising). Moderiert von der Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern diskutiert das Zukunftsnetzwerk Holzbau Bayern dort aktuelle Herausforderungen. Bei der nun zum 10. Mal stattgefundenen halbtägigen Klausur standen das Megathema „Innovation – Zukunft des Bauens“ als auch die „Bayerische Holzbauinitiative“ im Fokus.

Mit Dr. Rainer Seßner, Geschäftsführer von Bayern Innovativ aus Nürnberg, war einer der zentralen Experten zum Thema Innovation im Freistaat eingeladen. Die Bayern Innovativ GmbH setzt im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums systematisch Innovation, Technologie- und Wissenstransfer zu zentralen Themen um. Dort sind auch insgesamt 4 der 17 bayerischen Cluster angesiedelt, so z. B. der Cluster Automotive.

Auch sind Förderberatung und Patentberatung wichtige Standbeine von Bayern Innovativ. Die Verbindungen zum Thema „Bauen und Unternehmer“ finden sich vor allem in den Themenplattformen „Digitales Planen & Bauen“ und „Nachhaltiges Bauen“.

 

22 09 30 Gruppenfoto Zukunftsnetzwerk

 

Anschließend stellte Ministerialrat Stefan Pratsch vom Bayerischen Forstministerium die aktuellen Schwerpunkte der Holzbauinitiative in Bayern vor:

Das Bayerische Holzbauförderprogramm - BayFHolz

 

Der Einstieg der Förderung mit Schwerpunkt Mehrgeschossigkeit und öffentliches Bauen ist aus Sicht des Ministeriums geglückt. Pratsch erwähnte auch die hohe Nachfrage nach der Förderung. Zur Holzbauförderung gab es bei den anwesenden Praktikern insgesamt positive Rückmeldung, der Verwaltungsaufwand wird z. B. von Frank Lattke als „gut machbar“ und wenig bürokratisch eingestuft. Auf Nachfrage wird bestätigt, dass ein ganzes Objekt mit mehreren Häusern als ein einzelner Antrag eingereicht werden kann.

Holzbaupreis Bayern

Der Holzbaupreis Bayern ist ein Gemeinschaftsprojekt vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und proHolz Bayern, das auch von der Bayerischen Architektenkammer, der Bayerischen Ingenieurekammer Bau sowie dem Landesbeirat Holz Bayern e. V. unterstützt wird. Seit 1978 wird der Wettbewerb alle vier Jahre durchgeführt, nun bereits zum elften Mal. Er zeigt eindrucksvoll die gestalterische Vielfalt beim Bauen mit Holz. Link zur Homepage: Holzbaupreis-bayern.de

Neben den Preisen, über deren Anzahl die Jury im Verlauf des Auswahlverfahrens entscheidet, können auch Anerkennungen und Sonderpreise vergeben werden. Der Holzbaupreis Bayern ist mit 30.000 € dotiert und wird von Staatsministerin Michaela Kaniber im Frühjahr 2023 in feierlichem Rahmen bei der Messe Bau verliehen.

TUM.wood – mit Holz bauen

Im Zertifikatsprogramm “TUM.wood – mit Holz bauen” werden die aktuellen ökologischen, ökonomischen, technischen und architektonischen Fachkenntnisse des modernen Holzbaus vermittelt. Die Expert*innen der TUM bringen den Teilnehmenden wissenschaftliche Sachverhalte praxistauglich nahe und versetzen sie in die Lage, die Anforderungen des Planens und Bauens mit Holz zu verstehen und fachgerecht umzusetzen. Dabei wird das notwendige Wissen um Architektur, Konstruktion und Regelwerk ebenso behandelt wie holzbauspezifische Planungsprozesse, Ökobilanzierung und Kreislaufwirtschaft. Das Weiterbildungsprogramm TUM.wood wurde vom gleichnamigen Netzwerk ins Leben gerufen. Es handelt sich dabei um eine Kooperation von elf Professuren der Technischen Universität München, die sich auf unterschiedlichsten Ebenen mit dem Thema Holz befassen.

 

 

Informationen

 

Drucken E-Mail

Neueste Meldungen

  • Studienreise zur Laubholzwirtschaft

    Vom 14. bis zum 18.Oktober 2022 unternahm eine 20-köpfige Delegation des Vorstands von Unisylva eine Studienreise nach Bayern, um sich schwerpunktmäßig über die Bewirtschaftung von Laubholz, insbesondere Eiche, und den allgemeinen Herausforderungen der Waldwirtschaft für die Anpassung an den Klimawandel, zu informieren. Read More
  • Mit Holz und Solar hoch hinaus!

    Am 6.11.22 besuchte unter Führung des Bayerischen Clusters Forst und Holz eine norwegische Holz-Delegation die Firma Timberhomes in Dorfen/Erding. Read More
  • Neues vom Laubholz-Innovationsverbund

    Anfangs noch aus Gründen einer naturnäheren Bestockung und der Etablierung stabiler Bestände, später dann mehr und mehr bedingt durch den Klimawandel wurden und werden die bayerischen Wälder aktiv umgebaut. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

 

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

 

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung