• Informationen
  • Förderungen
  • Förderaufruf: Nährstoffnachhaltigkeit – Standortqualität von Wäldern langfristig erhalten

Förderaufruf: Nährstoffnachhaltigkeit – Standortqualität von Wäldern langfristig erhalten

Anträge ab sofort bis zum 30. Juni 2021 einreichen

Am 29. Januar 2021 haben die Bundesministerien für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) den Förderaufruf „Nährstoffnachhaltigkeit – Langfristiger Erhalt der Standortqualität von Wäldern“ gestartet. Über die Förderrichtlinie „Waldklimafonds“ im Sondervermögen Energie- und Klimafonds werden Forschungsvorhaben zur Nährstoffbilanzierung und zum Einfluss des Klimawandels gefördert. Den vollständigen Text zum Aufruf finden Sie hier.

 Standortqualität von Wäldern langfristig erhalten!

 csm PM 2021 09 Waldboeden Foerderung

Nährstoffkreisläufe im Wald sichern dessen Fortbestehen. Diese genauer zu erforschen, ist unter anderem Ziel des neuen Förderaufrufs. Foto: Siria Wildermann, FNR

Die Fördermaßnahme zielt darauf ab, die Nährstoffgehalte der Waldböden auch bei nachhaltiger Biomassenutzung dauerhaft stabil zu halten. Dem Aufruf war ein Fachgespräch zum Thema „Nährstoffnachhaltigkeit in Wäldern“ bei der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. vorausgegangen. Dabei zeigte sich erheblicher Forschungsbedarf u. a. zur Nährstoffbilanzierung und zum Einfluss des Klimawandels auf die Nährstoffverfügbarkeit im Waldboden.

Ab sofort können bei der FNR Projektvorschläge im Rahmen des Förderaufrufes „Nährstoffnachhaltigkeit – Langfristiger Erhalt der Standortqualität von Wäldern“ eingereicht werden. Die Einreichungsfrist für Anträge endet am 30. Juni 2021. Zum Einreichen von Projektskizzen und Anträgen steht die Internetplattform easy-online bereit. Details zum Ablauf des Antragsverfahrens sowie weitere Informationen finden Sie hier: Antrags- und Bewilligungsverfahren.

Ansprechpartner bei der FNR

Benedikt Wilhelm
Tel.: +49 3843 6930-342
Mail: b.wilhelm(bei)fnr.de

Hintergrund

Der Waldklimafonds wurde im Juni 2013 als Bestandteil des Energie- und Klimafonds gemeinsam von BMEL und BMU aufgelegt.
Die FNR ist seit 1993 als Projektträger des BMEL für das Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe aktiv. Sie unterstützt als Projektträger auch Vorhaben der Förderrichtlinie Waldklimafonds.

Pressekontakt

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.
Martina Plothe
Tel.: +49 3843 6930-311
Mail: m.plothe(bei)fnr.de

 

Verwandte Links

https://www.fnr.de/projektfoerderung/aktuelle-foerderaufrufe/#n12024
https://www.waldklimafonds.de/antragsverfahren/
https://mediathek.fnr.de/grafiken/pressefotos/fnr/waldklimafonds-logo.html

 

Originalmeldung

 

Weitere Informationen

 

 

Stand: 18.02.2021

Drucken E-Mail

Aktuelle Förderaufrufe

  • Förderaufruf: Nährstoffnachhaltigkeit – Standortqualität von Wäldern langfristig erhalten

    Förderaufruf: Nährstoffnachhaltigkeit – Standortqualität von Wäldern langfristig erhalten Anträge ab sofort bis zum 30. Juni 2021 einreichen Am 29. Januar 2021 haben die Bundesministerien für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) den Förderaufruf „Nährstoffnachhaltigkeit – Langfristiger Erhalt der Standortqualität von Wäldern“ gestartet. Über die Förderrichtlinie „Waldklimafonds“ im Sondervermögen Energie- und Klimafonds werden Forschungsvorhaben zur Nährstoffbilanzierung und zum Einfluss des Klimawandels gefördert. Den vollständigen Text zum Aufruf finden Sie hier. Read More
  • Bundeswaldprämie: Antragsverfahren erweitert

    Bundeswaldprämie: Antragsverfahren erweitert Bisher über 60 Millionen Euro bewilligt Ab sofort können auch Waldbesitzer, die Mitglied in mehreren forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen (FWZ) sind, die Waldprämie beantragen. Das Verfahren zum Beantragen der Nachhaltigkeitsprämie Wald wurde entsprechend erweitert. Bislang liegen der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) 57.000 Anträge auf Auszahlung der Prämie vor. Read More
  • BAYERN DIGITAL: Förderlinie Digitalisierung

    BAYERN DIGITAL: Förderlinie Digitalisierung Im Rahmen der Strategie BAYERN DIGITAL und der Hightech Agenda Bayern der Bayerischen Staatsregierung stehen zusätzliche Fördermittel für innovative Forschungsprojekte zur Verfügung, die die Digitalisierung in Bayern vorantreiben und die Bewältigung zukünftiger, gesellschaftlicher Herausforderungen unterstützen. Für eine Förderung im Rahmen der Strategie BAYERN DIGITAL und der Hightech Agenda Bayern wird mittels thematisch fokussierter und zeitlich begrenzter Bekanntmachungen zur Einreichung von Projektvorschlägen aufgerufen. Die Bekanntmachungen werden gemäß den Richtlinien zur Durchführung des „Bayerischen Verbundforschungsprogramms (BayVFP)“ im Förderbereich Informations- und Kommunikationstechnik der Förderlinie Digitalisierung durchgeführt. Read More
  • ForestValue: Transnationaler Aufruf veröffentlicht

    ForestValue: Transnationaler Aufruf veröffentlicht Die europäische Förderinitiative ForestValue plant einen neuen Aufruf für europäische Verbundvorhaben. Der Aufruf wurde am 19. Januar 2021 veröffentlicht und ein Förderbudget in Höhe von über 7 Mio. € umfassen. Start der Projekte ist für Ende 2021/Anfang 2022 vorgesehen. Read More
  • „Investitionsprogramm Wald“ gestartet und ausgeschöpft

    „Investitionsprogramm Wald“ gestartet und ausgeschöpft Bundeslandwirtschaftsministerium fördert Investitionen in Digitalisierung und Technik für die nachhaltige Waldwirtschaft. Der Aufruf ist sehr erfolgreich gestartet, die geplanten Mittel sind bereits ausgeschöpft. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

 

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

 

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung