@Architektur: Deutscher Nachhaltigkeitspreis sucht vorbildliche Bauten

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB e.V.) und die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. suchen gemeinsam „Vorbilder der Transformation im Bausektor“. Der Wettbewerb für nachhaltige Architektur nimmt bis zum 5.6.2020 Bewerbungen für innovative Gebäude mit personenbezogener Nutzung an, die einen Beitrag zu nachhaltigen Leben und Wirtschaften leisten.

 

Pressefoto Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur, Bild: Frank Fendler

Holzbauten stetiger Bestandteil

Deutschlands wichtigster Architekturpreis für nachhaltige Gebäude wird zum achten Mal gemeinsam von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. verliehen. Dabei sind innovative Bauten aus Holz, wie am Schmuttertal-Gymnasium 2016 oder die Wohnanlange "wagnisART", seit vielen Jahren ein sichtbarer Bestandteil der Prämierungen.

Der deutsche Nachhaltigkeitspreis Architektur prämiert herausragende und beispielhafte Leistungen im Bausektor, die sich einerseits durch gestalterische Qualität und große Innovationskraft, anderseits durch zukunftsweisende Lösungen mit klarem Nachhaltigkeitsfokus auszeichnen.

Der Preis wird gemeinsam mit der DGNB und mit Unterstützung durch die Bundesarchitektenkammer, sowie den Bund Deutscher Architekten und die Bundesstiftung Baukultur und die Firma CAPAROL vergeben. Die Bewerbung ist bis zum 5. Juni 2020 über ein Online-Formular möglich. Die Bekanntgabe der Preisträger ist für den  4. Dezember 2020 im Rahmen des 13. Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf geplant.

Die neue DGNB Jury  besteht aus:

 

Preisträger 2019

Träger des letztjährigen Deutschen Nachhaltigkeitspreise Architektur: Die Alnatura Arbeitswelt in Darmstadt. Bilder: Lars Gruber (links), Dariusz Misztal (rechts)

 

Preisträger im vergangenen Jahr war die von haascookzemmrich – STUDIO 2050 geplante Alnatura Arbeitswelt in Darmstadt. "Unser letztjähriger Sieger zeigt, wie die deutsche Baubranche Maßstäbe nachhaltiger Architektur setzt", sagt Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des DNP. "Der Bausektor leistet so entscheidende Beiträge zur Transformation zu nachhaltigem Leben und Wirtschaften. Wir suchen die besten Beispiele."

Teilnahme

Teilnehmende: Bauherren, Architekten und Nutzer (m/w) von personenbezogenen Neu- oder Bestandsbauten in Deutschland
Bewerbung: Onlinefragebogen („Projekt-Checkliste“) und standardisiertes Plakat mit aussagekräftigem Bild- und Planmaterial als PDF
Teilnahmegebühr: €290,- zzgl. MwSt. pro Bauprojekt
Timing: Bewerbungen bis zum 5. Juni 2020, Preisverleihung: 4. Dezember 2020 in Düsseldorf

 

Weitere Informationen

Drucken