Neue Förderrichtlinie "Waldklimafonds" ab 20. März 2017

Zur Erreichung der Klimaschutzziele gewährt das BMEL im Rahmen des Waldklimafonds umfangreiche Förderungen für Projekte, die sich für Erhalt, Bewirtschaftung und Kommunikation der Klimaschutzfunktionen von Wäldern einsetzen. Die Förderrichtlinie endet spätestens am 30. Juni 2021.

bmel logo

Zur Erreichung der Klimaschutzziele gewährt das BMEL im Rahmen des Waldklimafonds umfangreiche Förderungen für Projekte, die sich für Erhalt, Bewirtschaftung und Kommunikation der Klimaschutzfunktionen von Wäldern einsetzen. Die Förderrichtlinie endet spätestens am 30. Juni 2021.

Förderfähig sind Projekte, die sich positiv auf Klimaschutz, Anpassung der Wälder an den Klimawandel und Erhalt der Biodiversität auswirken und womöglich Synergien zwischen den drei Bereichen herstellen. Die Richtlinie ist in fünf Förderschwerpunkte unterteilt:

  1. Anpassung der Wälder an den Klimawandel; Förderfähig sind etwa die Anlage von Erhaltungsplantagen oder Projekte zur Sicherstellung genetischer Vielfalt
  2. Sicherung der Kohlenstoffspeicherung und Erhöhung der CO2-Bindung von Wäldern; Förderfähig sind etwa infrastrukturelle Konzeptentwicklungen oder Notfallpläne sowie Erstaufforstung von Mischwäldern mit gutem Substitutionspotential
  3. Erhöhung des Holzproduktspeichers sowie der CO2-Minderung und Substitution durch Holzprodukte; Förderfähig sind Grundlagen- und industrielle Forschung und Entwicklung zur Verwendung und Verwertung von Holz und Holzprodukten, zur Effizienzsteigerung entlang der Wertschöpfungskette und zur Verwendung von Laubholz
  4. Forschung einschließlich Monitoring; Förderfähig ist Forschung und Begleitforschung zur Erreichung der vorgenannten Ziele
  5. Information und Kommunikation; Förderfähig sind etwa Maßnahmen zur Aufbereitung und Kommunikation bspw. von Forschungsergebnissen, Empfehlungen für Forstbetriebe oder der Bedeutung des Waldes für den Klimaschutz

Die Projekte müssen in der Bundesrepublik Deutschland durchgeführt werden und dürfen erst nach Bewilligung der Förderung begonnen werden. Die Zuwendungsbestimmungen unterscheiden sich je nach Förderschwerpunkt und Art des Vorhabens; es können zwischen 25% und 100% der zuwendungsfähigen Kosten und Ausgaben als nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt werden.

Weitere Informationen

Drucken E-Mail

Wettbewerbe & Förderungen

  • @Bauherren: 5. Rosenheimer Holzbaupreis 2020

    @Bauherren: 5. Rosenheimer Holzbaupreis 2020 Der RosenheimKreis e. V. lobt 2016 bereits zum fünften Mal den Rosenheimer Holzbaupreis aus. Der Wettbewerb für architektonisch hochwertige Holzbauten aus der Region wird seit 2006 mit großem Erfolg durchgeführt. Read More
  • @Architekten, Bauherren: Bayerischen Energiepreis 2020

    @Architekten, Bauherren: Bayerischen Energiepreis 2020 Ihr Beitrag zur Energiewende zahlt sich aus: Machen Sie mit beim Bayerischen Energiepreis 2020! Bayerns Energieminister Hubert Aiwanger freut sich, auch 2020 wieder innovative Energieprojekte und Spitzentechnologie aus Bayern zu prämieren. Read More
  • @Regionale Akteure: Förderprogramm "Regionale Identität"

     Regionale Akteure aufgepasst! Es sind die einmaligen Kulturlandschaften Bayerns, seine Sehenswürdigkeiten, ebenso wie täglich gelebte Traditionen, regionale Kultur, besondere Veranstaltungen und die vielfältigen regionalen Spezialitäten, was die Heimat zum „Zuhause“ macht. Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat (StMFH) fördert im Rahmen der Heimatpolitik die regionale Identität in allen Teilräumen Bayerns. Read More
  • @Studenten: proHolz Student Trophy 2020

    @Studenten: proHolz Student Trophy 2020 ist ein internationaler, interdisziplinärer offener Studentenwettbewerb zum Thema Bauen mit Holz. In der Ausgabe 2020 wird anhand von 3 ausgewählten Wohnbauten in Wien aus den 1960er Jahren das Verdichtungspotential durch Aufstockungen mit Holz ausgelotet. Read More
  • @KMU/Handwerk: Förderprogramm "go-digital"

    @KMU/Handwerk: Förderprogramm Das Förderprogramm "go-digital" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt Kleine und Mittlere Unternehmen und das Handwerk bei der Digitalisierung. Gefördert werden Beratungsleistungen durch autorisierte Unternehmen in den drei Bereichen "IT-Sicherheit", "Digitale Markterschließung" und "Digitalisierte Geschäftsprozesse". Der Förderumfang beträgt 50% auf einen maximalen Beratertagessatz von 1.100€ für maximal 30 Tage in einem halben Jahr. Die Förderrichtlinie ist bis zum 31. Dezember 2021 befristet. Read More
  • 1
  • 2

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

 

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

 

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019