@Architektur: Deutscher Nachhaltigkeitspreis sucht vorbildliche Bauten

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB e.V.) und die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. suchen gemeinsam „Vorbilder der Transformation im Bausektor“. Der Wettbewerb für nachhaltige Architektur nimmt bis zum 5.6.2020 Bewerbungen für innovative Gebäude mit personenbezogener Nutzung an, die einen Beitrag zu nachhaltigen Leben und Wirtschaften leisten.

 

Pressefoto Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur, Bild: Frank Fendler

Holzbauten stetiger Bestandteil

Deutschlands wichtigster Architekturpreis für nachhaltige Gebäude wird zum achten Mal gemeinsam von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. verliehen. Dabei sind innovative Bauten aus Holz, wie am Schmuttertal-Gymnasium 2016 oder die Wohnanlange "wagnisART", seit vielen Jahren ein sichtbarer Bestandteil der Prämierungen.

Der deutsche Nachhaltigkeitspreis Architektur prämiert herausragende und beispielhafte Leistungen im Bausektor, die sich einerseits durch gestalterische Qualität und große Innovationskraft, anderseits durch zukunftsweisende Lösungen mit klarem Nachhaltigkeitsfokus auszeichnen.

Der Preis wird gemeinsam mit der DGNB und mit Unterstützung durch die Bundesarchitektenkammer, sowie den Bund Deutscher Architekten und die Bundesstiftung Baukultur und die Firma CAPAROL vergeben. Die Bewerbung ist bis zum 5. Juni 2020 über ein Online-Formular möglich. Die Bekanntgabe der Preisträger ist für den  4. Dezember 2020 im Rahmen des 13. Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf geplant.

Die neue DGNB Jury  besteht aus:

  • Amandus Samsøe Sattler (Allmann Sattler Wappner Architekten),
  • Stefan Behnisch (Behnisch Architekten),
  • Martin Hoffmann (Arcadis Deutschland),
  • Jasna Moritz (kadawittfeldarchitektur),
  • Markus Müller (Architektenkammer Baden-Württemberg),
  • Elke Reichel (Reichel Schlaier Architekten),
  • Eike Roswag-Klinge (ZRS Architekten und Technische Universität Berlin),
  • Matthias Rudolph (Transsolar und Akademie der Bildenden Künste Stuttgart),
  • Till Schneider (schneider+schumacher)

 

Preisträger 2019

Träger des letztjährigen Deutschen Nachhaltigkeitspreise Architektur: Die Alnatura Arbeitswelt in Darmstadt. Bilder: Lars Gruber (links), Dariusz Misztal (rechts)

 

Preisträger im vergangenen Jahr war die von haascookzemmrich – STUDIO 2050 geplante Alnatura Arbeitswelt in Darmstadt. "Unser letztjähriger Sieger zeigt, wie die deutsche Baubranche Maßstäbe nachhaltiger Architektur setzt", sagt Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des DNP. "Der Bausektor leistet so entscheidende Beiträge zur Transformation zu nachhaltigem Leben und Wirtschaften. Wir suchen die besten Beispiele."

Teilnahme

Teilnehmende: Bauherren, Architekten und Nutzer (m/w) von personenbezogenen Neu- oder Bestandsbauten in Deutschland
Bewerbung: Onlinefragebogen („Projekt-Checkliste“) und standardisiertes Plakat mit aussagekräftigem Bild- und Planmaterial als PDF
Teilnahmegebühr: €290,- zzgl. MwSt. pro Bauprojekt
Timing: Bewerbungen bis zum 5. Juni 2020, Preisverleihung: 4. Dezember 2020 in Düsseldorf

 

Weitere Informationen

Drucken E-Mail

Wettbewerbe & Förderungen

  • Förderung im Bereich Bio-Ökonomie

    Förderung im Bereich Bio-Ökonomie Das Bayerischen Staatsministerium fürWirtschaft, Landesentwicklung und Energie schreibt in seinen Förderrichtlinien über den Zweck der Bioökonomie "Die BioÖkonomie ist Leitmotiv für die Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger biobasierter Wirtschafts-und Lebensweisen. Sie basiert zum einen auf Rohstoffen, die aus der Natur stammen, sowie auf dem Wissen über biologische Prozesse und der Nutzung dieses Wissens für die Entwicklung von Technologien und innovativen Produkten." Read More
  • Kalamitäten: Projektförderung - Frist 30.9.!

    Kalamitäten: Projektförderung - Frist 30.9.! Die Bundesministerien für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) haben einen Förderaufruf zum „Umgang mit Kalamitätsflächen und Kalamitätsholz“ gestartet. Über die Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe (FNR) können ab jetzt Anträge gestellt werden. Read More
  • Privatwald.fnr.de Finanzhilfen auf einen Blick

    Privatwald.fnr.de Finanzhilfen auf einen Blick Neue Broschüre und Überblick online Schadholzaufarbeitung, Wiederaufforstung, Waldumbau: Private Waldbesitzer können sich auf den Webseiten der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) ab sofort über Möglichkeiten der finanziellen Förderung beim Waldbau und der Bewältigung der Schäden durch Extremwetterereignisse aus Mitteln des Bundes, der Länder und der EU informieren.    Read More
  • Fristverlängerung für Förderaufruf: „Kommunikation Waldnaturschutz und nachhaltige Waldbewirtschaftung“

    Fristverlängerung für Förderaufruf: „Kommunikation Waldnaturschutz und nachhaltige Waldbewirtschaftung“ Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) verlängert die Frist für das Einreichen von Projektvorschlägen zum Förderaufruf „Kommunikation Waldnaturschutz und nachhaltige Waldbewirtschaftung“ bis zum 18. August 2020. Read More
  • @Architektur: Deutscher Nachhaltigkeitspreis sucht vorbildliche Bauten

    @Architektur: Deutscher Nachhaltigkeitspreis sucht vorbildliche Bauten Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB e.V.) und die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. suchen gemeinsam „Vorbilder der Transformation im Bausektor“. Der Wettbewerb für nachhaltige Architektur nimmt bis zum 5.6.2020 Bewerbungen für innovative Gebäude mit personenbezogener Nutzung an, die einen Beitrag zu nachhaltigen Leben und Wirtschaften leisten. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

 

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

 

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung